Lüdenscheider Grüne wollen Schulen helfen

Schüler mit Maske
+
Seit Montag und dem Ende der Herbstferien gilt an den weiterführenden Schulen coronabedingt auch während des Unterrichts wieder eine Maskenpflicht.

Für diejenigen Klassenräume in Lüdenscheider Schulen, in denen keine Stoßlüftung möglich ist, sollen schnellstmöglich mobile Luftreinigungsanlagen gekauft werden. Dies fordert die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen in einem Antrag für die Ratssitzung am kommenden Montag.

Lüdenscheid – Zunächst einmal soll die Verwaltung beauftragt werden zu ermitteln, in welchen Räumen der Schulen in städtischer Trägerschaft aus baulichen oder pädagogischen Gründen keine Stoßlüftung möglich ist. Für diese Räume sollen dann mobile Luftreinigungsanlagen beschafft und eingesetzt werden. Darüber hinaus soll nach Willen der Grünen geprüft werden, wie viele zusätzliche Geräte für die übrigen, lüftungstechnisch weniger eingeschränkten Räume angeschafft werden müssen. Dazu soll eine Befragung der Schulen durchgeführt werden.

In ihrer Begründung schreiben die Grünen, dass mobile Luftreiniger in Klassenräumen dazu beitragen, die Lüftungsfrequenz zu vermindern. Dadurch werde in der kalten Jahreszeit eine Auskühlung der Klassenräume vermieden, und die Schülerinnen und Schüler könnten ohne Decken oder mit dicken Jacken am Unterricht teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare