Lüdenscheider gewinnen renommierten Druck-Preis

+
Jubel bei Arno und Frank Seltmann: Sie nahmen in Berlin den renommierten Award entgegen.

LÜDENSCHEID - Zum ersten Mal teilgenommen und direkt gegen eine starke Konkurrenz gewonnen: Die Lüdenscheider Druckerei Seltmann Printart ist am Donnerstagabend in Berlin mit dem renommierten Druck&Medien-Award ausgezeichnet worden – und darf sich nun „Bücherdrucker des Jahres“ nennen.

Frank und Arno Seltmann waren vor Ort im Grand-Hyatt-Hotel und nahmen den Preis vor 500 geladenen Gästen der Gala entgegen. Beworben hatten sie sich mit dem Buch „Rainer Wahnsinn“, für das sich bekannte deutsche Schauspieler porträtieren ließen.

Bereits zum neunten Mal hatte das Fachmagazin „Druck&Medien“ diesen unabhängigen Preis für die deutsche Druckwirtschaft ausgeschrieben – am Ende gab es 182 Einreichungen in 21 Kategorien. Die Jury, die sich aus 26 Print-Experten namhafter Druck-Auftraggeber, Kunden und Hochschulen zusammensetzte, nominierte 98 Wettbewerbsbeiträge für die Endrunde. Seltmann schaffte es gleich beim ersten Anlauf in drei Finals – und zwar in den Kategorien Familiendruckerei des Jahres, Bücherdrucker und Kunstdrucker. „Die Neueinreicher können sich durchaus gegen die Klassiker in diesem Segment behaupten“, hieß es in der Laudatio. Und: „Den Erfolg verdankt Seltmann aber vielmehr der Liebe zum Buch und zur perfekten Wiedergabe aller vorstellbaren Abbildungen sowie der optimalen Materialauswahl.“ Die Lüdenscheider konnten sich damit gegen namhafte Unternehmen durchsetzen.

Trotz der Auszeichnung möchte Seltmann Printart jedoch nicht als reiner Buchdrucker verstanden werden, beliefert das Unternehmen doch seit Jahrzehnten auch viele Unternehmen der heimischen Industrie. - Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare