Mit der Kamera „auf Achse“

+
Auch er ist „auf Achse“ – pfiffige Ideen sind gefragt.

LÜDENSCHEID - Nach dem Wettbewerb ist vor dem nächsten: „Blende“ geht in die nächste Runde. Der deutsche Zeitungsleser-Fotowettbewerb hat mittlerweile im 39. Jahr seines Bestehens eine Spitzenposition als größter Fotowettbewerb in Europa. Die organisatorischen Weichen sind gestellt. Das Thema lautet in diesem Jahr: „Transport – Auf Achse“.

Bei der Gemeinschaftsaktion deutscher Tageszeitungen und der Prophoto GmbH in Frankfurt gingen zu „Blende 2012“ imposante 80 000 Fotos ein. Das thematische Prozedere: Prophoto versendete zu Jahresbeginn eine Vielzahl von Themenvorschlägen, von denen am Ende sechs übrig blieben. Musik war dabei, Farbenrausch, tierische Aufnahmen, grüne Oasen oder auch Architektur. Unsere Wahl fiel auf „Transport – Auf Achse“, wobei der Umsetzung des Themas kaum Grenzen gesetzt sind. Wie in jedem Jahr gehen wir auf die Suche nach den besten Bildern unserer Leser. Es muss nicht immer der Lkw sein und auch nicht das Auto. Ebenso gut ist der Handwagen, der Fahrradkorb, ein Einkaufswagen oder der Rollschuhfahrer, der seine Einkäufe nach Hause transportiert. Finger weg heißt es einmal mehr von den entsprechende Funktionen in Bildbearbeitungsprogrammen. Pfiffige Ideen sind gefragt.

Teilnehmen darf jeder Hobbyfotograf mit einem Foto, schwarzweiß oder Farbe und bis DIN-A-4. Die drei besten Bilder werden auf lokaler Ebene mit Geldpreisen zwischen 50 und 200 Euro ausgezeichnet. Nach der lokalen Prämierung werden die Siegerfotos zu Prophoto nach Frankfurt weitergeleitet und nehmen dort noch einmal an der bundesweiten Endausscheidung teil. Dort gibt’s hochwertige Preise rund um die Fotografie zu gewinnen. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare