Musikschüler auf Landesebene

Florian Conze singt in Essen vor der Landesjury.

Lüdenscheid - Für die jungen Leute steht eine besondere Herausforderung ins Haus. Sie haben sich schon einmal bewiesen – und nun geht’s ein zweites Mal an den perfekten Vortrag von Mozart-, Mendelssohn- und Fauré-Kompositionen: Am Wochenende und in den Tagen danach findet der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Essen statt.

1287 Jugendliche werden vom 21. bis 25. März in der Folkwang-Universität und in der Folkwang-Musikschule in Essen erwartet. Aus Lüdenscheid mit dabei ist am Freitag der 15-jährige Stephan Cieslik, der die Jury beim Regionalausscheid durch sein hervorragendes Klavierspiel begeisterte. Cieslik interpretierte souverän Kompositionen von Bach, Mendelssohn-Bartholdy und als moderne Note Musik von George Gershwin. Für seine Leistung erhielt der Musiker einen 1. Preis mit 23 Punkten. Begleitet wird er seitens der Musikschule von Christiane Hirth, in deren Klasse er geht.

Am Sonntag geht es für den 20-jährigen Lüdenscheider Bariton Florian Conze um die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Conze ist derzeit mit Aufnahmeprüfungen an verschiedenen Musikhochschulen beschäftigt, möchte gern Gesang studieren. „Kammermusik, eigene Liederabende oder der pädagogische Bereich stehen meist am Ende eines solchen Studiums, weil man ja selten von der Musik allein leben kann“, weiß Katja Fernholz-Bernecker, Pressereferentin der städtischen Musikschule an der Altenaer Straße. Conze trägt der Landesjury am Sonntagnachmittag in der Altersgruppe VI Kompositionen von Marco da Gaglioano vor, begleitet von Andrea Ertz am Klavier. Mozart, Schubert, Fauré, aber auch ein Stück des englischen Komponisten John Dowland (1562-1626) komplettieren das Programm.

Phillip Ertz und Annika Bacher spielen ebenfalls am Sonntag als Blockflötenduo Kompositionen von Telemann. Auch das Geigenquartett mit Alexandra Meier, Veronica Müller, Sarah Michen und Sophie Waimann spielt am Wochenende in Essen auf. Der Popgitarrist Daniel Scholl, der zum Regionalwettbewerb im Meinerzhagen antrat, und Sophie Uebis und Sophia Strehmel (Viola und Violine) werden dann am Montag vorspielen. Letztere interpretieren neben einem Stück von Mozart mit dem „Hexentanz“ auch eine Komposition des Lüdenscheiders Frank Zabel. Als jüngste Teilnehmer mit von der musikalischen Partie sind Johannes Bott und Jonas Weber, beide Trompete und beide zum ersten Mal bei einem Landeswettbewerb dabei.

Auszüge aus den Programmen der Musikschüler sind heute Abend Abend im Kammermusiksaal zu hören. Fernholz-Bernecker: „Es kommen nicht alle der weitergeleiteten Musikschüler, aber das besondere Podium im Kammermusiksaal ist immer eine gute Gelegenheit, seine Vorträge noch einmal vor Publikum zu spielen.“ Das Konzert im Kammermusiksaal beginnt heute um 17 Uhr, der Eintritt ist frei und Zuhörer sind ausdrücklich erwünscht. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare