Ein Cent im Fokus

Heavens Gate spendet 1200 Euro ans Hospiz

+
Der Chor Heavens Gate und die Hospizleiterin Sabine Große.

Lüdenscheid - Schon am 4. Mai füllte der Chor Heavens Gate mit dem Konzert „My Life Is In Your Hands“ die Kirche St. Josef und Medardus. An dem Tag waren Spenden für das Amalie-Sieveking-Hospiz gesammelt worden, die der Chor nun übergeben hat. Ein Cent spielte dabei eine ganz besondere Rolle.

1200 Euro und einen Cent hat der Chor Heavens Gate dem Amalie-Sieveking-Hospiz übergeben. Die Spendengelder waren bei dem Konzert „My Life Is In Your Hands“, das am 4. Mai in der Kirche St. Josef und Medardus stattfand, zusammengetragen worden.

Sabine Große, die das Hospiz leitet, dankte in ihrer Ansprache den Chormitgliedern. Heavens Gate gibt es seit 1996, und der Chor zählte im Gründungsjahr 25 Mitglieder.

Mittlerweile ist der Chor aber auf 65 Sänger angewachsen, die sich einmal pro Woche treffen, um zu proben. Die Spendengelder sollen nun dem Hospiz zugute kommen: auf der einen Seite dem laufenden Betrieb im Hospiz an der Sedanstraße, andererseits aber auch dem Bau eines neuen Standorts, der bis 2020 erfolgen soll.

Insgesamt müssen bis dahin Spenden in Höhe von einer Million Euro zusammengetragen werden. „Jeder Euro und jeder Cent zählt“, sagte Sabine Große und warf bei der Spendenübergabe symbolisch einen Cent in das Sparschwein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare