Lüdenscheider Betrüger scharf auf Fernseher

LÜDENSCHEID ▪ Drei Lüdenscheider sind der Polizei jetzt in Plettenberg-Ohle ins Netz gegangen. Sie hatten in den vergangenen Wochen wiederholt in betrügerischer Absicht Philips-Flachbildfernseher bestellt und von einer Spedition in Empfang genommen.

Wie die Polizei mitteilt, hat diese Dortmunder Spedition am 14. Januar Strafanzeige erstattet. Die Fernseher und weitere Elektroartikel waren an verschiedene Adressen im Raum Wuppertal, Hagen, Attendorn, überwiegend jedoch im Märkischen Kreis (Lüdenscheid, Halver, Schalksmühle, Kierspe und Werdohl) ausgeliefert. An den Bestimmungsorten wurden die Fernseher von Unbekannten, die sich als Empfänger ausgaben, von den Auslieferungsfahrern entgegengenommen.

Am Montagmittag erwischte die Polizei drei Tatverdächtige aus Lüdenscheid (29 und 28 Jahre alt) auf frischer Tat dabei, wie sie ein entsprechendes Paket mit einem Fernseher von einem Auslieferungsfahrer annahmen und auf dem Wege waren, dieses Paket in einem BMW X 5 abzutransportieren. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und die drei Männer festgenommen.

Bei Durchsuchungen der Wohnungen der Tatverdächtigen stellte die Polizei „beweiserhebliche Gegenstände“ sicher.

Einer der Tatverdächtigen gestand, dass er an etwa 15 betrügerischen Bestellungen beziehungsweise Annahmen beteiligt war, wobei ein Schaden im fünfstelligen Bereich entstand. Die Tatverdächtigen sind nach ihren Vernehmungen wieder entlassen worden.

Der 29-Jährige war bereits polizeilich in Erscheinung getreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare