Zoff zwischen Generationen

+
Das Ensemble probt seit Juli, Premiere ist am 16. November.

Lüdenscheid – Im Theatersaal der Lüdenscheider Altstadtbühne an der Luisenstraße wird seit Juli dienstags und donnerstags intensiv für das neue Stück geprobt. Über die Bühne geht in der kommenden Spielzeit „Du bist nur zweimal jung“ aus der Feder von Ron Aldridge.

„Lieber Gott, bitte hilf mir. Ich verspreche dir auch, niemals wieder etwas zu tun, was dazu führt, dass ich mich so fühle, wie ich mich jetzt fühle, wenn du nur machst, dass ich mich nicht mehr fühle, wie ich mich jetzt fühle“ – was klinge wie ein Stoßgebet eines verzweifelten Jugendlichen, der eine Nacht durchgezecht hat, sei im neuen Stück ganz anders, heißt es seitens der Schauspieler.

Hier schlagen die Generationen über die Stränge, und Jung und Alt streiten sich heftig. Die Darsteller Heike Vetter, Karin Link, Peter Zimmer, Wolfgang Müller auf der einen sowie Nina Rosenbohm, Nadine Klischat und Christo Michailidis auf der anderen Seite trainieren Dispute, Mimik und Bewegungen unter der Regie von Sigrid Wistinghausen, Rudolf Karg und Peter Rothenberg. Das von Ulrike Ackermann-Breuer schon fast komplett fertiggestellte Bühnenbild hilft den Akteuren dabei, richtig und sicherer zu agieren.

Am 16. November hebt sich zum ersten Mal der Vorhang für „Du bist nur zweimal jung“. Der Vorverkauf für die erste Aufführungsserie beginnt am 8. Oktober um 10 Uhr an den Vorverkaufsstellen im LN-Ticketshop, an der Theaterkasse des Kulturhauses und im Klein-Oho im Stern-Center.

Die Eintrittskarten kosten von dieser Saison an 13 Euro plus Vorverkaufsgebühr. Die Altstadtbühne weist auf ein Schauspiel-Workshop am 21. und 22. September hin, der an alle aktiven Mitspieler und an die Junge Bühne gerichtet ist. Der Workshop findet in den Räumen der Lüdenscheider Altstadtbühne an der Luisenstraße statt. Möglichkeiten des szenischen Spiels sowie Stimm- und Atemübungen stehen unter anderem auf dem Pogramm. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare