An der Autobahnanschlussstelle

Ihr wurde die Vorfahrt genommen: Auto Schrott, Seniorin (79) unverletzt

+

Lüdenscheid - Großes Glück im Unglück hatten die Beteiligten bei einem Unfall an der Autobahnanschlussstelle Lüdenscheid-Süd am Sonntagabend. Ein junger Opelfahrer hatte beim Abbiegen offenbar einen Mercedes übersehen.

Von der A45 kommend wollte ein 21-Jähriger nach links, in Richtung Lüdenscheid, auf die Herscheider Landstraße einbiegen. Dabei übersah er eine 79-jährige Frau aus Lüdenscheid, die mit ihrer A-Klasse in gleicher Richtung fuhr.

Es kam zur Kollision, aber dabei blieb es nicht. Der Mercedes der Seniorin wurde in Richtung des Grünstreifens geschleudert, rammte die Heckpartie eines Sattelschleppers und fuhr weiter zwischen Gespann und den Zaun eines Möbelcenters. Der kleine Benz kam erst zum Stehen, als er sich in diesem Zaun verkeilt und ihn auf etlichen Metern niedergerissen hatte.

Unfallfahrzeuge erheblich beschädigt

Ergebnis: Die Beifahrerseite vom Corsa des Unfallverursachers wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen, aber der Wagen blieb fahrbereit. Der Lkw ist ebenfalls reparaturbedürftig. Die A-Klasse hingegen hat einen Totalschaden erlitten. Wie hoch dieser zu beziffern ist, konnte die Polizei noch nicht mitteilen. Dass auch in gewisser Flurschaden entstanden ist, dürfte unter dem Strich kaum noch ins Gewicht fallen. 

Angesichts dieser Lage grenzt es an ein Wunder, dass niemand verletzt wurde. Vor allem der Mercedes-Fahrerin darf man großes Glück bescheinigen, denn aus einem solchen Wrack unverletzt auszusteigen, ist nicht selbstverständlich. 

Der Verkehr rund um die Unfallstelle wurde nicht nennenswert beeinträchtigt.

Lesen Sie auch: 

Auto fährt in Menschengruppe - zwei Verletzte, Mordkommission eingesetzt

Bus erfasst Fußgängerin: Frau (57) erliegt schweren Verletzungen

Junge (9) stirbt nach Unfall: Verfahren gegen Autofahrer eingestellt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare