Verkehrszählung an Herscheider Landstraße

Grauer Kasten vor dem Bräuckenkreuz: Das steckt dahinter

Seitenradar-Messgerät am Bräuckenkreuz in Lüdenscheid
+
Ein Seitenradar-Messgerät erfasst den Verkehr – wie hier an der Herscheider Landstraße.

Dem einen oder anderen Autofahrer dürfte der graue Kasten am Laternenmast an der Herscheider Landstraße bereits aufgefallen sein. Das steckt dahinter.

Lüdenscheid – Dem einen oder anderen Autofahrer dürfte der graue Kasten am Laternenmast an der Herscheider Landstraße bereits aufgefallen sein. Doch während solche Geräte schnell einmal für einen hastigen Tritt auf die Bremse sorgen, geht von diesem Exemplar keine „Gefahr“ aus, denn: Es handelt sich um ein sogenanntes Seitenradar-Messgerät (SRMG), das der Verkehrsdatenerhebung dient.

Wie Stadtsprecher Sven Prillwitz auf Anfrage erklärte, fänden diese Verkehrszählungen in regelmäßigen Abständen statt. Im konkreten Fall hänge die Datenerhebung jedoch mit der Überplanung des Bräuckenkreuzes zusammen. „Dafür werden aktuelle Zahlen benötigt.“

Grauer Kasten vor Bräuckenkreuz in Lüdenscheid: Verkehrszählung

Auf einem bestimmten Streckenabschnitt könne mit den Messgeräten erhoben werden, wie viele Fahrzeuge in einem gewissen Zeitraum unterwegs sind, wie schnell sie fahren und wie lang das Fahrzeug ist. „Somit geht aus den Daten auch hervor, wie viel Schwerlastverkehr auf der Strecke unterwegs ist“, erläutert Prillwitz weiter.

Im Fokus stand der Streckenabschnitt zwischen dem Abzweig Hellersen und dem Bräuckenkreuz. Nach einer ersten Erhebung in Höhe der Hausnummer 61 wurde das SRMG in dieser Woche in Richtung Hausnummer 39 versetzt. Bis zum Wochenende soll die Datenerhebung abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare