Stipendiat im Bereich Zeichnen gesucht

+
Jury-Mitglied Franziska Altenpohl und die MKK-Stipendiatin Lisa Kränzler. - Foto: Schwager

LÜDENSCHEID - Zwei Stipendien sind vergeben, ein weiteres steht noch aus: Mit je 12 000 Euro dotiert ist die Unterstützung, die die Märkische Kulturkonferenz jungen Künstlern aus den Bereichen Musik, Literatur und (in diesem Jahr) Zeichnung für 2014 zukommen lässt.

Die Violinistin Diana Tishchenko, geboren 1990 in der Ukraine, wusste mit ihrem Vorspiel die Jury im Kulturhaus zu überzeugen. Lisa Kränzler las am Dienstagabend in der Stadtbücherei aus ihrem Roman „Nachhinein“. Beide sicherten sich das Stipendium – wir berichteten.

Die Ausstellung der im Fach Zeichnung für das Stipendium ausgewählten Künstler beginnt am 25. Oktober in der Städtischen Galerie Iserlohn. Eine Jury wählte ähnlich wie bei den Bewerbern für Musik und Literatur aus den Bewerbern diejenigen aus, die in einer Gruppenausstellung ihre Werke in der Galerie an der Iserlohner Von-Scheibler-Straße zeigen dürfen.

Die Art der Kunst variiert von Jahr zu Jahr zwischen Skulptur, Malerei oder eben auch Zeichnung. Den Juroren Rainer Danne (Städtische Galerie Iserlohn), Dr. Susanne Conzen (Städtische Galerie Lüdenscheid), Joachim Stracke, Dr. Theo Bergenthal, Dorothea Ossenberg-Engels und in diesem Jahr auch Rouven Lotz, Leiter des Emil- Schumacher-Museums Hagen obliegt dann die Aufgabe, den Stipendiaten ausfindig zu machen.

Vom 25. Oktober an und bis zum 6. November haben auch die Besucher der Ausstellung die Möglichkeit, eine Stimme abzugeben. Das Votum des Publikums fließt in die Bewertung durch die Jury mit ein. Die Jury trifft sich am 6. November zu ihrer Vergabesitzung. Alle bis dahin eingereichten Stimmzettel werden mitberücksichtigt.

Am 24. November (Totensonntag) werden dann im feierlichen Rahmen in der Städtischen Galerie in Iserlohn die Stipendien überreicht. An diesem Vormittag wird Diana Tishchenko noch einmal ihr hervorragendes Violinenspiel demonstrieren, Lisa Kränzler wird aus ihrem Buch vorlesen.

Die Städtische Galerie in Iserlohn ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Mittwoch bis Freitag 15 bis 19 Uhr, Samstag 11 bis 15 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr (Gruppen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 0 23 71/217 19 70). - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare