Es rührt sich was im „Schneckenhaus“

LÜDENSCHEID  -  „Die Zukunft ist hier!“ Unter diesem Motto hatten die Turbo-Schnecken für das Wochenende in ihr neues Zuhause an der Bräuckenstraße 95 eingeladen. „Wir sind mächtig stolz, auf das, was wir hier geschaffen haben“, freute sich Brigitte Klein.

Die Vereinsvorsitzende konnte viele Mitglieder und interessierte Lüdenscheider begrüßen, die die Chance nutzten, um das „Schneckenhaus“ zu besichtigen. Die ehemalige Maschinenfabrik Hesse & Jäger war nicht wiederzuerkennen. In Zukunft wird zwischen Stahlträgern und auf neu verlegtem Parkett mit Schwingboden Sport getrieben.

Die Turbo-Schnecken Björn Diergardt, Frank Lesniak und Robert Daniel führten die Besucher im 20-Minuten-Takt durch die neuen Räume und erklärten vor allem die Möglichkeiten der neuen Sporthalle im Erdgeschoss, die mit Hilfe von verschiebbaren Trennwänden in ihrer Größe flexibel gestaltet werden kann. Im Obergeschoss werden in Zukunft die Spinning-Kurse stattfinden. „Die Räder stehen schon bereit“, erklärte Brigitte Klein.

Bis zur offiziellen Eröffnung am Montag, 3. Februar, müssen noch einige Arbeiten ausgeführt werden. und  ein Stückchen der alten Identität des „Schneckenhauses“ wolle der Verein auch in die Gegenwart hinüberretten, erklärte Brigitte Klein: „Wir haben beim Entmüllen alte technische Zeichnungen und Holzformen gefunden. Und auch einiges an schwerem Gerät steht momentan noch draußen vor dem Haus. Wir denken über Vitrinen im Eingangsbereich nach. Und die große Waage möchten wir auch ins Haus holen – schließlich hat eine Waage ja auch etwas mit Sport und Fitness zu tun.“ - mf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare