Polizei sucht Zeugen

Über Seitenstreifen überholt: Peugeot-Fahrer bremst Auto aus und bepöbelt Fahrer

+
In Lüdenscheid hat am Mittwoch ein Peugeot-Fahrer ein Auto über den Seitenstreifen überholt, ausgebremst und den Fahrer bepöbelt. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)

Unfassbarer Vorfall am Mittwoch in Lüdenscheid: Der Fahrer eines Peugeot überholte ein anders Auto von rechts, bremste es aus und bepöbelte dessen Fahrer. Die Polizei sucht Zeugen.

Lüdenscheid - Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Mittwoch gegen 21.25 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt Tatzeit befuhr ein 20-jähriger Mann aus Dortmund die Heedfelder Straße stadteinwärts, vor ihm fuhren zwei weitere Fahrzeuge. 

Kurz vor der Kreuzung zum Brockhauser Weg beobachtete der Dortmunder, wie der direkt vor ihm fahrende Peugeot das erste Fahrzeug verbotenerweise von rechts über den Standstreifen überholte und anschließend ohne Grund eine Vollbremsung machte. Die beiden dahinter fahrenden Autos konnten einen Unfall nur durch eine ebenfalls eingeleitete Vollbremsung vermeiden. 

Lüdenscheid: Polizei sucht beteiligtes Paar

Der Fahrer des Peugeot bepöbelte danach laut Polizei die Fahrer der beiden nachfolgenden Fahrzeuge. 

Die Personalien des Paares, das von dem Peugeot-Fahrer überholt und ausgebremst wurde, sind der Polizei nach eigenen Angaben noch nicht bekannt. Diese Personen und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02351/9099-0 mit der Polizei in Lüdenscheid in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare