Am „Kölner Eck“ sorgen Entertainer Frank-Mario Hohnbaum und der Werdohler Shanty-Chor für gute Laune

Lüdenscheid: Oktoberfest lässt keine Wünsche offen

Viele Stunden herrschte im Zelt beste Stimmung. - Fotos: Alijah

Lüdenscheid - Temperamentvoll und rustikal verlief das dreitägige Oktoberfest am „Kölner Eck“ an der Sackgasse Ramsberg zur Kurzen Straße hin. Mehr als 100 Anwohner, Freunde und Stammgäste feierten drei Tage lang gemeinsam über viele Stunden, genossen die Livemusik, das milde Wetter, die kulinarischen Angebote und das echte bayerische Bier, das besten Zuspruch fand.

Es wurde gesungen, getanzt, die Kinder spielten auf der abgesperrten Straße, ein großes Zelt mit Sitzgelegenheiten war stets gut gefüllt und auch am Bierwagen ging es hoch her.

Die Wirtsleute Savvas Christoforidis und Eleftheria Christoforidou als Organisatoren der Veranstaltung, die die kleine Eckkneipe unterhalten, hatten an allen Tagen mit einem Helferteam alle Hände voll zu tun. Los ging es am Freitag sowie am Samstag um 14 Uhr.

An beiden Tagen herrschte bis zum späten Abend fröhliche Stimmung. Dies war auch dem Keyboarder und Sänger Frank-Mario Hohnbaum von der Sauerländer Showband Let´s Dance geschuldet, der mit viel Witz und Charme eine bunte Mischung aus aktuellen Charthits, Rock, Pop, Oldies, Stimmungs- und Trinkliedern präsentierte und die Anwesenden gekonnt zum Mitsingen, Klatschen oder Tanzen animierte. Es ging hoch her im Zelt.

Am Sonntag fanden sich zahlreiche Gäste zum zünftigen Frühschoppen ab 11 Uhr ein. Für eine stimmgewaltige und voluminöse musikalische Unterhaltung sorgte ab mittags der Werdohler Shanty-Chor mit einem Potpourri aus Volksmusik und Seemannsliedern.

An allen drei Tagen war mit typisch bayerischen Gerichten vom Grill wie Weißwurst und Leberkäse für Verpflegung gesorgt. Bratwurst, Soufláki und Krautsalat ergänzten das Angebot, das ebenfalls so reißenden Absatz fand, dass die Gäste kleine Wartezeiten einkalkulieren mussten. - maya

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare