Bitte um Hinweise

Nach Zusammenstoß mit Auto: Polizei sucht verletzten Hund - Wer hat das Tier gesehen?

Auf der Nottebohmstraße in Lüdenscheid ist ein Hund mit einem Auto zusammengestoßen. Der Schaden am Auto lässt darauf schließen, dass der Hund schwerer verletzt sein könnte. Das Tier wird derzeit gesucht.
+
Auf der Nottebohmstraße in Lüdenscheid ist ein Hund mit einem Auto zusammengestoßen. Der Schaden am Auto lässt darauf schließen, dass der Hund schwerer verletzt sein könnte. Das Tier wird derzeit gesucht.

Die Polizei sucht einen verletzten Hund - und bittet Zeugen um Hinweise. Das Tier war nach dem Zusammenstoß mit einem Auto davon gelaufen. Die Polizei geht davon aus, dass der Hund schwer verletzt worden sein könnte.

Lüdenscheid - Auf der Nottebohmstraße in Lüdenscheid kam es am Donnerstagmorgen gegen 8.20 Uhr etwa auf Höhe der Theordor-Heuss-Realschule zu dem Verkehrsunfall, wie die Polizei mitteilte. Dabei ist ein Hund verletzt worden, nach dem die Polizei jetzt sucht.

Ein 66-jähriger Autofahrer aus Lüdenscheid fuhr demnach bergwärts in seinem Opel Astra Richtung Kalve, als plötzlich ein
Hund von rechts nach links über die Straße lief. Es kam zum Zusammenstoß.

Hund bei Unfall in Lüdenscheid verletzt - wer hat das Tier gesehen?

Der Hund lief vermutlich zwischen den dortigen Firmen in die grobe Richtung Kalver Landweg, so die Polizei weiter. Aufgrund des Schadensbildes, das auch auf dem Foto zu erkennen ist, sei nicht auszuschließen, dass der Hund sich schwerer verletzt hat.

Bislang konnte das Tier nicht gefunden werden. Daher sucht die Polizei Zeugen. Der Hund soll mittelgroß und schwarz/weiß gewesen sein. Am Auto konnten Polizeibeamte Anhaftungen mit schwarzen und weißen Haaren finden.

Hinweise nimmt die Wache Lüdenscheid unter Tel. 02351/9099-0 entgegen.

Eine besonders rührende Geschichte um einen Hund spielte kürzlich in Werdohl: Tagelang war ein Ehepaar in großer Sorge um seinen Hund. Seit Donnerstag vergangener Woche war „Diego“ vermisst. Es verdichteten sich die Zeichen, dass er in einem Dachsbau stecken könnte. Die Feuerwehr eilte zu Hilfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare