Persönlicher Referent

Lüdenscheids neuer Bürgermeister bekommt personelle Unterstützung

Frank Kuschmirtz
+
Frank Kuschmirtz ist neuer persönlicher Referent von Bürgermeister Sebastian Wagemeyer.

Bürgermeister Sebastian Wagemeyer hat sich personelle Unterstützung geholt. Das ist der persönliche Referent des neuen Lüdenscheider Oberhaupts.

Lüdenscheids neuer Bürgermeister Sebastian Wagemeyer bekommt personelle Unterstützung: Frank Kuschmirtz, Leiter des Fachdienstes Zentrale Gebäudewirtschaft (ZGW), wird dem Bürgermeister laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung als Referent zur Seite gestellt.

Kuschmirtz soll das Stadtoberhaupt – wie es heißt – „bei der strategischen Führung, Steuerung und Koordinierung der gesamten Verwaltung unterstützen“. Zu diesem Zweck sei gestern die Stabsstelle „Referent des Bürgermeisters – REF“ gebildet worden.

Persönlicher Referent für Wagemeyer

„Das wird mir nicht nur in der Phase der Eingewöhnung helfen, sondern auch angesichts der vielen Aufgaben und Herausforderungen, die auf die Stadt Lüdenscheid zukommen“, sagte Sebastian Wagemeyer. Der Bürgermeister bezeichnete Kuschmirtz als „sehr erfahrenen Fachmann, der den Laden und die Abläufe bestens kennt“.

Frank Kuschmirtz tritt die Stelle mit sofortiger Wirkung an. Personelle und organisatorische Änderungen, die sich daraus ergeben, werden noch laut Verwaltung intern abgestimmt. Die Pressestelle der Stadt will die Frage, ob die Stelle des ZGW-Leiters neu besetzt wird, am Montag beantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare