Neue Kletterstrecke für Erwin-Welke-Schule

+
Ein erster Test der neuen Kletterstrecke.

Lüdenscheid - Auf dem Schulhof der Erwin-Welke-Schule steht eine neue Kletterstrecke. Es fehlt noch eine Abnahme durch den Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb (STL), danach können sich die Kinder daran austoben. Finanziert haben das Spielgerät die Bürgerstiftung der Sparkasse und der Förderverein der Schule.

Der Tüv habe schon alles überprüft, sagte Sandra Baar, Vorsitzende des Fördervereins. Deshalb durften Mädchen und Jungen aus der vierten Klasse am Donnerstag schon einmal „probeklettern“.

Zu Besuch waren Markus Hacke, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung der Sparkasse Lüdenscheid, und Sparkassen-Sprecher Thomas Meermann.

Beide zeigten sich überzeugt, dass die 9300 Euro aus dem Bildungsfonds der Stiftung in der neuen Kletterstrecke eine gute Verwendung gefunden haben.

Am neuen Klettergerüst hatten die Mädchen und Jungen am Donnerstag bereits viel Spaß.

Insgesamt, sagte Sandra Baar, habe das Vorhaben 17.400 Euro gekostet – inklusive der nötigen Erdarbeiten, die Mitarbeiter des STL durchgeführt hätten. „Die Kinder warten jetzt schon sehnsüchtig darauf, dass sie die Kletterstrecke endlich benutzen dürfen. Es wird bald so weit sein.“

So war es am Donnerstag erst mal nur ein kurzes Vergnügen – doch es bestätigte die Vermutung der Besucher, dass es den Kindern gut tut, sich zwischendurch ein bisschen zu bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare