Nahversorgungszentrum Bräucken: Sichtliche Fortschritte

LÜDENSCHEID - Bis zur Eröffnung des neuen Nahversorgungszentrums Bräucken bleibt noch viel zu tun. Aber direkte Nachbarn und Passanten können deutliche Fortschritte bei der Verwirklichung des Großprojektes erkennen.

Am linken Bildrand ist in der unteren Hälfte die Lackiererei Altmann zu sehen, in der Bildmitte die Esso-Tankstelle und darüber der Rundbau von Audi-Piepenstock an der Nottebohmstraße. Noch während die letzten Schuttberge von dem Areal abtransportiert werden, entstehen links erste Stützwände. - Foto: van de Wall

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare