Auf frischer Tat ertappt: Mutige Jungs verfolgen Dieb

Lüdenscheid - Als ausgesprochen mutig erwiesen sich laut Polizeiangaben am Donnerstag zwei neunjährige Lüdenscheider. Die beiden Jungen beobachteten zwischen 11.10 Uhr und 11.20 Uhr an der Parkstraße einen Autoaufbrecher auf frischer Tat.

Der Mann benutzte einen Stockschirm, um in das Fahrzeug zu gelangen und stahl ein Smartphone. Er flüchtete, als er die Alarmanlage auslöste.

Die beiden Grundschüler nahmen kurzerhand die Verfolgung auf. Sie rannten etwa 300 Meter dem flüchtenden Täter hinterher bis in den Stadtpark hinein. Hier verloren sie den Mann aus den Augen. Die Jungen gaben an, dass sie gerne auf der Flucht den Notruf angerufen hätten. Leider besäßen sie aber kein Mobiltelefon.

Die Kinder beschrieben den Täter laut Polizei überaus detailgetreu, mit markanten Individualmerkmalen – und zwar folgendermaßen: etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, dunkelblaues Käppi, eher helle Bluejeans, schwarzer Stockschirm (kein Knirps). Der Täter habe ein „auffällig schiefes Gesicht“ (O-Ton) sowie „einen kaputten Hals“. Hier ist laut Polizei von markanten Narben im Gesichts- und Halsbereich auszugehen. Der 47-jährige Geschädigte, berichtet die Polizei, werde sich bei den mutigen Jungen erkenntlich zeigen.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder den Vorfall beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Lüdenscheid (Tel. 9 09 90) in Verbindung zu setzen.

Zudem weist die Polizei erneut darauf hin, dass keine Wertgegenstände in einen abgestellten Pkw gehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare