1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Mann ruft wegen Nachbarn die Polizei - das geht nach hinten los

Erstellt:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Schriftzug "Polizei"
Der Schriftzug Polizei steht auf einem Polizeiwagen (Symbol). © Fabian Strauch / dpa

Das hatte er sich auch anders vorgestellt. Ein Mann rief die Polizei, um sich über seine Nachbarn zu beklagen. Das ging nach hinten los.

Lüdenscheid – Bei einem Einsatz wegen einer Ruhestörung wurden am Sonntagnachmittag in Lüdenscheid zwei Polizeibeamte verletzt. Ein 32-jähriger Anwohner der Lösenbacher Landstraße hat der Polizei erst laute Musik, dann rund eine Stunde später Personen auf einem Dach gemeldet.

Bei dem zweiten Einsatz fanden die Polizisten zwar niemanden, der sich dem Dach aufhielt. Allerdings stellte sich heraus, dass der Führerschein des Anrufers eingezogen werden muss. Deshalb klingelten die Polizeibeamten nach dem zweiten Einsatz an dessen Tür.

Der 32-Jährige bestritt, überhaupt einen Führerschein zu haben, konnte oder wollte sich nicht ausweisen und wollte sich entfernen. Als ihm eine Polizeibeamtin eine Hand auf die Schulter legte, begann er, um sich zu schlagen und versuchte, ihren Kollegen in den Schwitzkasten zu nehmen.

Die Polizeibeamten setzten Pfefferspray ein. Schließlich konnten sie ihm Handfesseln anlegen und mit Hilfe der Kollegen mehrerer weiterer Streifenwagen zur Wache bringen. Zwei Polizeibeamte erlitten leichte Verletzungen. Der 32-Jährige wurde am Abend wieder freigelassen. Es wird nun wegen Widerstands und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Auch interessant

Kommentare