VHS Lüdenscheid legt neues Programm vor - klicken Sie sich hier durch!

+
Andreas Hostert und Monika Wischinski freuen sich über die große Kursvielfalt im neuen VHS-Semester.

Lüdenscheid - Am Samstag liegt das neue Semesterprogramm der Volkshochschule Lüdenscheid den LN bei.

In diesem Jahr feiert die Volkshochschul-Idee in Deutschland ihren 100. Geburtstag. Ein Blick ins neue Semesterprogramm, das am Samstag den LN beiliegt, zeigt, dass die Themen trotzdem einmal mehr auf der Höhe der Zeit sind. Dementsprechend zufrieden präsentieren Lüdenscheids VHS-Leiter Andreas Hostert und Stellvertreterin Monika Wischinski Neues und Bewährtes.

Wichtige Konstante seit nunmehr zehn Jahren sei die Vortragsserie „Die Welt schaut uns zum Fenster rein“, sagt Hostert. Das Thema Eine Welt und fairer Handel habe sich etabliert. Äußeres Zeichen: seit anderthalb Jahren organisiere man es gemeinsam mit allen VH-Schulen im Kreis.

Ohnehin lägen Kooperationen im Trend, so Hostert. Unter anderem hat man bei bestimmten Themen (Schule, Digitalisierung, Alt werden in Lüdenscheid) auch die Sparkasse als Veranstaltungspartner, sagt Hostert: „Sie unterstützt uns mit Logistik, Räumen, der Tiefgarage oder mit Geld. Ohne Kooperationen wäre manches nicht zu machen.“

Hier können Sie das VHS-Programm online durchblättern

62 Seiten hat das neue Programm, acht mehr als sonst. „Trotzdem taucht vieles von dem, was wir machen, im Heft gar nicht auf“, sagt Hostert und verweist auf den für die VHS wichtigen Komplex Schulabschlüsse/Integrationskurse.

Dass schon vor Semesterbeginn Kurse ausgebucht sein können, ist für Interessenten manchmal ärgerlich, für die VHS aber „ein Stück Kundenbindung“. Denn Kursteilnehmer können sich nach Kursende für den nächsten anmelden. Dementsprechend seien auch viele Fahrten schon ausgebucht.

Trotzdem gilt immer noch: „Da ist eine Menge drin, für jeden etwas.“ Infos und Änderungen finden sich laufend unter www.volkshochschule-luedenscheid.de.

Trendthemen für 2019: Mit dem neu gestalteten, frisch mit Laptops ausgestatteten EDV-Raum reagiert man zum Beispiel auf steigende Ansprüche rund um „Fit im Büroalltag“. Und: „Imkerei ist ein Riesending im Moment. Die kommen aus dem Ruhrgebiet und von überall her.“ „Es gibt viele Dinge, die wir ausprobieren“, sagt Hostert.

Das gilt auch für die Sprachen, wie Monika Wischinski verdeutlicht. Hier werde es erstmals keine generelle Beratung mehr geben, sondern eine individualisierte. Gefeiert wird das 100-Jährige vor Ort im Übrigen nicht. Zum einen ist die VHS hier jünger, zum anderen dominieren Umbau und Umzug das Jahr 2019. Aber zwei Kollegen haben ihrer Volkshochschule trotzdem ein Geschenk gemacht: „Wir sind jetzt bei Instagram aktiv.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare