Lüdenscheid-Krimi: Jetzt gibt es etwas zu gewinnen

Maike Förster schreibt den „Kunst-Fehler“.

LÜDENSCHEID ▪ Auf große Resonanz stößt der Lüdenscheid-Krimi „Kunst-Fehler“ von Maike Förster, der zurzeit in den Lüdenscheider Nachrichten (LN) und den angeschlossenen Zeitungstiteln abgedruckt wird. Zahlreiche Leserinnen und Leser verfolgen jeden Tag gespannt die Abenteuer Lennart Lefèvres und seines Freundes, des LN-Redakteurs Markus Theobald. Wer den „Kunst-Fehler“ gut kennt, der kann jetzt sogar etwas gewinnen.

Drei Fragen müssen richtig beantwortet werden, um sich einen der attraktiven Preise sichern zu können. Und um diese drei Fragen geht es:

1. Wie heißt die religiöse Vereinigung, der Paul Hinriss vorsteht?

2. Welchen Beruf hat Lennarts Ehefrau Marlene?

3. In welcher Straße wohnen Lennart und Marlene?

Wer die richtigen Antworten weiß, der schreibt bitte eine E-Mail an die Adresse krimi@come-on.de mit dem Betreff „Krimi“ oder eine Postkarte an den Märkischen Zeitungsverlag, Stichwort „Krimi“, Schillerstraße 20, 58511 Lüdenscheid. Einsendeschluss ist der kommende Dienstag um 24 Uhr.

Und das gibt es zu gewinnen: 1. Preis: ein Toshiba- Camcorder Camilio P 10 HD; 2. Preis: ein Raclette-Set für zwei Personen; 3. Preis: ein Kugelgrill; 4. und 5. Preis: je ein Buchpaket, bestehend aus den fünf Foto-Bänden der Serie „Lüdenscheid damals – 1949 bis 1960“.

Die Namen der Gewinner werden am Donnerstagabend im Rahmen der „Kunst-Fehler“-Lesung ab 20.15 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung bekanntgegeben. Wer am Donnerstag nicht live dabeisein kann, der kann die Namen in den Freitagsausgaben der MZV-Tageszeitunfgen nachlesen.

Die 1972 in Hemer geborene Autorin Maike Förster studierte Germanistik, Anglistik und Amerikastudien an der Ruhr-Universität Bochum und entdeckte früh ihre Liebe zum Schreiben. Zahlreiche Seminare im Bereich des Creative Writing und Autorenschulungen hielten die Idee, neben dem Journalismus auch das fiktionale Schreiben zum Beruf zu machen, am Leben. Nun legt Maike Förster, die beim Märkischen Zeitungsverlag ihr Volontariat absolvierte, mit „Kunst-Fehler“ ihren ersten Roman vor. Dieser Roman wird übrigens auch in Buchform veröffentlicht werden, und zwar unmittelbar nach Abdruck der letzten Folge. Ein Teil des Verkaufserlöses wird dem gemeinnützigen Lüdenscheider Verein „Glücksbringer“ zufließen. ▪ fin

Die Lesung beginnt am 26. Mai um 20.15 Uhr in der Mayerschen Buchhandlung, Altenaer Straße 1/Sternplatz. Der Eintritt kostet fünf Euro. Eintrittskarten sind in der Mayerschen erhältlich oder können unter Tel. 0 23 51 / 87 99 80 reserviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare