Mehrere Meter gefallen

Wegen Glätte: Junge (16) stürzt von Balkon und schlägt mit Kopf auf

+

Lüdenscheid - Ein 16-Jähriger ist in Lüdenscheid in der Nacht auf Sonntag von einem Balkon gerutscht und mehrere Meter tief gefallen. Er ist mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen. 

In der Nacht zu Sonntag gab es im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Lüdenscheid eine Geburtstagsparty, bei der Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren feierten. Zwei Jugendliche hielten sich auf einem angegliederten Balkon auf. Der Boden auf dem Balkon war nicht zuletzt witterungsbedingt sehr glatt war. 

Der 16-Jährige rutschte aus, und nach Angaben der Polizei wurde ihm die völlig unzureichende Absicherung zum Verhängnis. Diese bestand offenbar nur aus einem Geländer und einem Drahtseil. Unter diesem rutschte der Teenager durch und stürzte nach unten. 

Nach Schätzung der Polizei fiel der Jugendliche etwa zwei bis drei Meter. Er schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Dennoch blieb er ansprechbar und konnte sich mit Notarzt und Rettungdienst gut verständigen. Die brachten ihn ins Klinikum Hellersen. Nun müssen weitere Untersuchungen ergeben, welche Verletzungen er sich zugezogen hat.

Der plötzliche Kälteeinbruch birgt Risiken im Straßenverkehr. Auch ohne Glätte und Schnee hatte es in den vergangenen Tagen mehrfach gescheppert. Auf der Landstraße 323 bei Meinerzhagen und auf der A44 wurden bei Unfällen mehrere Menschen verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare