Lüdenscheid Helau: Mega-Partys an Weiberfastnacht, Rosenmontag gehört den Kids

+
In den vergangenen Jahren war die Veranstaltung in der Schützenhalle am Loh ausverkauft.

Lüdenscheid - Lüdenscheid ist zwar keine Karnevalshochburg, an der einen oder anderen Stelle wird die fünfte Jahreszeit jedoch auch in der Bergstadt gefeiert. Hier gibt es eine Übersicht, wann welche Veranstaltung stattfindet – sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Der Fummel-Tummel-Ball gehört in Lüdenscheid zu Weiberfastnacht wie in Köln das Alaaf zum Karneval, und so findet der Ball auch in diesem Jahr wieder im Saal der Gaststätte Dahlmann statt. Für die passende Stimmung am Donnerstag, 20. Februar, sorgt DJ René mit alten und neuen Karnevals- sowie Partyhits. Dort werde auch gegen 23 Uhr ein Stripper auftreten. In der Kneipe selbst legt zudem DJ Dirk von Eagle Entertainment auf. Karten kosten im Vorverkauf zehn Euro plus Gebühr. Sie sind erhältlich bei Dahlmann und im LN-Ticket-Shop. Interessierte sollten schnell sein, denn die Veranstaltung war in den vergangenen Jahren immer ausverkauft. Einlass ist ab 18 Uhr; bis 21 Uhr gibt es auch ein Begrüßungsgetränk.

Weiberfastnacht in Lüdenscheid, Teil1

Ebenfalls Weiberfastnacht gefeiert wird im Foyer der Schützenhalle am Loh am Donnerstag, 20. Februar. Zum fünften Mal veranstaltet die Eventfabrik Südwestfalen die Altweiber Fastennacht. Ab 19 Uhr legt DJ Dirk Weiland auf und sorgt nicht nur mit Karnevalsmusik, sondern auch mit Hits aus den 80er-, 90er-Jahren und Charts – eben einer guten Mischung – für die passende Stimmung. Und die war in der Vergangenheit gut, erinnert sich Dirk Weiland: „Die Gäste kommen alle verkleidet und feiern ausgelassen.“ Es werden Cocktails gemixt, und es gibt eine Kleinigkeit zu essen. Männer sind bei der Feier genauso willkommen wie Frauen, sagt der Veranstalter und zwar – anders als bei anderen Feiern zu Weiberfastnacht – schon von Anfang an. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Tickets gibt es für neun Euro in der Schützenhalle, bei der Eventfabrik Südwestfalen und im Klein Oho im Stern-Center. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten elf Euro.

Die Lebenshilfe Lüdenscheid lädt für Freitag, 21. Februar, zu einer Karnevalsparty auf dem Gutshof Wigginghausen ein. Bei Karnevalsmusik, etwas zu essen sowie zu trinken sind nicht nur die Bewohner der Lebenshilfe, sondern alle, die gerne mitfeiern wollen, willkommen. Die Lebenshilfe bittet um eine Anmeldung unter der Rufnummer 0 23 51/6 68 02 09, um besser planen zu können. Im Eintrittspreis von fünf Euro ist auch das Büffet enthalten ist. Eine Kostümierung ist gewünscht. Los geht es um 18 Uhr, das Ende der Feier ist für 21 Uhr anvisiert.

Weiberfastnacht in Lüdenscheid, Teil 2

Auch die Discothek Saitensprung am Rathausplatz lädt für Karneval ein. Am Freitag, 21. Februar, startet das Programm mit einer Karnevals- Warmup-Party ab 22 Uhr. Der Eintritt ist bis 23 Uhr frei, der Veranstalter verspricht ohne Ende Süßigkeiten und „Giveaways“. Am Samstag, 22. Februar, geht es dann – ebenfalls ab 22 Uhr – mit der Party Karneval Total weiter.

Die Bar Lönneberga hat zwar an Weiberfastnacht, Donnerstag, 20. Februar, geöffnet, aber es gibt kein Karnevalsmotto.

Weiberfastnacht in Lüdenscheid, Teil 3

Auch für Kinder hat die Bergstadt karnevalstechnisch etwas zu bieten. Traditionell wird am Rosenmontag im Stock, Alte Druckerei, Kinderkarneval gefeiert. Von 15 bis 18 Uhr stehen auf dem Programm: Kinderschminken, Kinder-Disco und Zauberei. Frische Waffeln, Kamelle und eine große Polonaise dürfen ebenfalls nicht fehlen. Dazu legt DJ Benny bei der Kinder-Disco auf, und ein Luftballonkünstler knotet faszinierende Figuren. Der Stock wird in zwei Bereiche eingeteilt, um den unterschiedlichen Altersgruppen ein altersgerechtes Programm zu bieten, kündigt der Veranstalter an. Der Eintritt kostet fünf Euro, die Karten können im Vorverkauf erworben werden.

Auch die Tanzschule S lädt für Rosenmontag zum Kinderkarneval ein. Hier wird von 16 bis 18 Uhr ebenfalls mit Kinderdisco, Polonaise und Kamelle gefeiert. Zudem werden Spiele rund um das Thema Karneval gespielt. Eingeladen sind Kinder zwischen fünf und zehn Jahren. Der Eintritt kostet fünf Euro inklusive eines Freigetränks. Karten gibt es in der Tanzschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare