1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Halloween: Jugendliche rotten sich zusammen und greifen Polizei massiv an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Willy Finke

Kommentare

Polizei Blaulicht
Einsatz in der Lüdenscheider Innenstadt: Jugendliche bewarfen Polizisten mit Eiern. © Friso Gentsch/dpa

Mehr als 100 Personen rotteten sich am Sonntagabend in der Lüdenscheider Innenstadt zusammen und griffen Polizeibeamte an. Auslöser war eine größere Schlägerei auf der Wilhelmstraße. Die Lüdenscheider Polizei musste Verstärkung aus Nachbarstädten anfordern.

Lüdenscheid – Zeugen hatten die Schlägerei, mit der alles begann, der Polizei gegen 17 Uhr gemeldet. In Höhe der geschlossenen Eisdiele waren mehrere Personen aneinander geraten. Zeugen sprachen von bis zu 20 Beteiligten. Die Gründe für die Auseinandersetzung sind laut einer Mitteilung der Polizei noch unbekannt. Im Zuge des Streits, so heißt es, kam es zu Beleidigungen und Schlägen.

Während der Anzeigenaufnahme zeigten sich die Tatverdächtigen zunehmend aggressiver. Polizeibeamte sprachen zahlreiche Platzverweise gegen die Anwesenden aus, denen man zögerlich nachkam. Die Ruhe war dann auch nur von kurzer Dauer.

Lüdenscheid: Jugendliche greifen an Halloween Polizei an

Trotz des Platzverweises erschienen die etwa 20 Personen nämlich kurz nach 19 Uhr erneut am Tatort und verhielten sich verbal aggressiv. Die Polizei Lüdenscheid zeigte mit Unterstützung von Einsatzkräften unter anderem aus Halver, Altena und Plettenberg massive Präsenz.

Die Gruppe wuchs zwischenzeitlich auf etwa 100 überwiegend Jugendliche an, die sich über Sternplatz, Wilhelmstraße und Rosengarten verteilten. Laut Polizei-Pressesprecher Lorenz Schlotmann gehörten die Beteiligten unterschiedlichen Nationalitäten an.

Polizei Lüdenscheid forderte Verstärkung an

Immer wieder wurden Einsatzkräfte aus größeren Gruppen heraus mit Eiern beworfen. Zu Beschädigungen oder Verletzungen kam es nicht. Mit dem zunehmend schlechter werdenden Wetter lösten sich die Ansammlungen auf.
Polizeibeamte nahmen einen 15-Jährigen, der auch im Rahmen der ersten Schlägerei in Erscheinung getreten war, in Gewahrsam und übergaben ihn seinen Eltern.

Die Polizei hat Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Beleidigung und Körperverletzung gegen mehrere Personen aus Lüdenscheid eingeleitet und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Lüdenscheid unter Tel. 0 23 51 /9 09 90 entgegen.

Die Polizei MK hatte am Wochenende gut zu tun. Im Lüdenscheider Stadtzentrum flogen schon am Samstag die Fäuste, und auch in Werdohl ging es auf einer Party hoch her.

Auch interessant

Kommentare