Verdacht auf Brandstiftung

Feuer hinter dem Schloss Neuenhof - Hütte brennt vollständig nieder

Feuer hinter dem Schloss Neuenhof in Lüdenscheid
+
Feuer am Schloss Neuenhof: Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lüdenscheid waren im Einsatz.

Feuerwehr-Einsatz am Schloss Neuenhof: Im Wald hinter dem Wasserschloss im Süden von Lüdenscheid ist es zu einem Brand gekommen.

[Update] Lüdenscheid - Die Feuerwehr Lüdenscheid ist gegen 18 Uhr zu einem Brand am Schloss Neuenhof gerufen worden. Eine Hütte hinter dem Wasserschloss ist vollständig abgebrannt. Nach ersten Informationen soll es sich um Brandstiftung handeln.

Jetzt ist ein Brand ausgebrochen und ein Gebäude wurde vollkommen zerstört. Es handelt sich dabei um eine Hütte in der Nurre hinter dem Schloss Neuenhof, die zunächst für die Lagerung von Futtermittel für Wildtiere genutzt wurde.

Brand am Schloss Neuenhof: Hütte brennt vollständig ab

Als der Verwalter Jan-Hinrich Brötje auf den Brand aufmerksam wurde, stand das etwa 15 Quadratmeter große Blockhaus
bereits im Vollbrand. Er ist sich sicher, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Bereits im vergangenen Jahr hatte es an dem
Häuschen schlimme Vandalismusschäden gegeben.

Feuer hinter dem Schloss Neuenhof - 40 Einsatzkräfte vor Ort

Feuer hinter dem Schloss Neuenhof in Lüdenscheid
Feuer hinter dem Schloss Neuenhof in Lüdenscheid
Feuer hinter dem Schloss Neuenhof in Lüdenscheid
Feuer hinter dem Schloss Neuenhof in Lüdenscheid
Feuer hinter dem Schloss Neuenhof - 40 Einsatzkräfte vor Ort

Hütte brennt am Schloss Neuenhof nieder: 40 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz

Von der Hütte ist jetzt nichts mehr übrig - sie brannte vollständig nieder. Das ist auch für biologie-interessierte Kinder der Region ein Verlust, denn die Hütte sollte nach und nach hergerichtet werden und als Anlaufstelle für naturverbundenen Unterricht dienen.

Als die Feuerwehr gegen 18 Uhr eintraf, stand nur noch das brennende Grundgerüst. „Wir haben uns erstmal mit einem
C-Rohr darauf konzentriert, die Flächen drumherum vor den Flammen zu schützen“, berichtete Einsatzleiter Sven Dunkel. Das gelang glücklicherweise.

2021-03-08_Lüdenscheid_Neuenhof_8.jpg

40 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Nun ermittelt die Polizei, ob sich der Verdacht von Jan-Hinrich Brötje erhärten lässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare