DRK in Lüdenscheid feiert seinen 150. Geburtstag

+
Freuen sich auf die Veranstaltungen zum 150-jährigen Jubiläum des DRK: Susanne Mewes und Gerd Tolksdorf.

Lüdenscheid - Der Schlagerstar Helene Fischer hat gratuliert, ebenso wie Geiger David Garrett und BVB-Trainer Jürgen Klopp. Und es dürften noch einige Gratulanten mehr werden: Denn das Deutsche Rote Kreuz in Lüdenscheid wird 150 Jahre alt – und das soll gebührend gefeiert werden.

Während der Festakt am Samstag geladenen Gäste vorbehalten ist, sind für Mitte Mai alle Interessierten zu einem bunten Festprogramm eingeladen.

Dass ihre Vorgänger in Lüdenscheid eine Vorreiter-Rolle einnahmen und einen der ersten DRK-Ortsvereine in Deutschland gründeten, erfüllt DRK-Geschäftsführer Gerd Tolksdorf und Susanne Mewes, Präsidentin des DRK Lüdenscheid, durchaus mit Stolz. Denn bereits ein Jahr nach der Geburtsstunde des heutigen „Internationalen Komitees vom Roten Kreuz“ schlossen sich 172 Mitglieder zum Zweigverein Lüdenscheid zusammen. Heute gehören ihm 2000 Mitglieder an, 160 von ihnen engagieren sich aktiv in einer der Gruppen. Denn ob sozialer oder Frauenarbeitskreis, Blutspendedienst, Erbsensuppenstand, Rettungsdienst oder Behindertenfahrdienst – die Arbeit des DRK in Lüdenscheid ist breit gefächert. Mehr als 24 000 Arbeitsstunden leisten die Ehrenamtlichen Jahr für Jahr.

In welchen Bereichen sich der Stadtverband genau engagiert, wer die Ansprechpartner sind sowie alles zur Geschichte des Vereins finden Interessierte in der 40-seitigen Jubiläumsfestschrift, die Tolksdorf und Mewes druckfrisch präsentierten. Und mit ihr das Veranstaltungsprogramm, auf das sich die Lüdenscheider freuen dürfen. Beginn des dreitägigen Festwochenendes rund um das DRK-Heim an der Hochstraße ist am Freitag, 16. Mai, wenn unter anderem die Band „Udo Lindenberg Tribute und das Panikorchester“ die Feierlichkeiten einläutet. Der Samstag, 17. Mai, steht dann ganz im Zeichen der Familien: mit Zaubershow, Kindertheater, Erbsensuppe, Gegrilltem sowie der Rock- und Pop-Revue „Limited Edition“. Und am Sonntag kommt mit Chormusik, Kaffee, Kuchen und vielem mehr Picknick-Stimmung auf.

Abgerundet wird das Jubiläumsprogramm mit dem Leistungsvergleich aller DRK-Ortsvereine im Märkischen Kreis (14. Juni) sowie der Vorstellung der DRK-Rettungshundestaffel.

Die Festschriften des DRK liegen unter anderem bei den LN, der Sparkasse und Volksbank sowie beim DRK selbst aus. -  kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare