Infizierte an Lüdenscheider Schulen

Corona-Fälle an sechs Schulen: 148 Schüler und Lehrer in Quarantäne

Am Zeppelin-Gymnasium gibt es einen bestätigten Corona-Fall. 
+
Am Zeppelin-Gymnasium gibt es einen bestätigten Corona-Fall. 

Die Corona-Lage an den heimischen Schulen ist immer wieder Gegenstand von Diskussionen. Genaue Zahlen werden nicht mehr automatisch veröffentlicht. Auf Nachfrage hat die Stadt Lüdenscheid nun die aktuellen Corona-Fälle an ihren Schulen genannt.

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises gibt aufgrund der Vielzahl der betroffenen Schulen im Kreisgebiet nur noch eine Gesamtzahl von Corona-Fällen an Schulen an. Am Montag waren das 45 Corona-Fälle an Schulen. Wie viele Schulen insgesamt betroffen sind - unklar.

Zumindest für Lüdenscheid gibt es nun etwas mehr Klarheit. Die Stadtverwaltung hat auf Anfrage die ihr bekannten Fälle genannt. Demnach wurde bei sieben Schülern und einem Lehrer das Coronavirus nachgewiesen. Betroffen sind sechs Schulen - drei Grundschulen und alle drei Gymnasien. 148 Schüler, Lehrer und Betreuer sind in Quarantäne.

Corona-Fälle an Lüdenscheider Schulen:

  • Grundschule Wehberg: Nachdem ein Schüler positiv getestet worden war, befinden sich noch drei Lehrer und 23 Schüler noch bis einschließlich Montag (23. November) in Quarantäne. Sollten die Kontaktpersonen keine Symptome haben, dürfen sie am Dienstag wieder in die Schule.
  • Erwin-Welke-Grundschule: Ein Schüler wurde positiv getestet. Vier Lehrer, zwei Betreuer und 36 Schüler bleiben noch bis einschließlich 24. November in Quarantäne.
  • Grundschule Parkstraße: Eine Lehrkraft hatte ein positives Testergebnis. Daraufhin wurden vier Lehrer, eine OGS-Kraft und 49 Schüler vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. Sie endet am 26. November.
  • Geschwister-Scholl-Gymnasium: Am GSG wurden inzwischen sogar drei Schüler positiv auf das Virus getestet. Mit ihnen sind sieben weitere Schüler bis 24. November in Quarantäne.
  • Bergstadt-Gymnasium: Ein infizierter Schüler sowie neun Schüler, die näheren Kontakt hatten, müssen bis einschließlich 27. November zuhause bleiben.
  • Zeppelin-Gymnasium: Bei einem Schüler wurde das Coronavirus nachgewiesen. Seine beiden Sitznachbarn müssen ebenfalls in Quarantäne. Sie läuft am 27. November aus.

Die aktuellen Zahlen sind sogar niedriger als direkt nach den Sommerferien. Ein Indiz dafür, dass die Coronaschutzmaßnahmen an den Schulen funktionieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare