Sanierung, Fahrbahnerneuerung und provisorischer Steg für Fußgänger

Volmebrücke in Brügge ab Montag gesperrt

+
Laut Auskunft der Stadt ab Montag für Autofahrer gesperrt: die Volmebrücke, die in Richtung Kamp, Weidengrund und Gehäge führt. Fußgängern steht ein Behelfssteg zur Verfügung.

Lüdenscheid-Brügge – Auf Autofahrer in Brügge kommen weitere Einschränkungen im Straßenverkehr zu. Nur gut, dass es zurzeit ruhiger auf den Straßen ist.

Laut Mitteilung der Stadtverwaltung wird die Volmebrücke an der Straße Am Kamp ab Montag, 6. April, bis voraussichtlich zum Sommer komplett für Autos gesperrt.

Es ist nicht die einzige Verkehrsbehinderung, mit der Autofahrer im Stadtteil an der Volme dann leben müssen – bekanntlich befindet sich auch im Einmündungsbereich von Talstraße und Volmestraße seit Monaten eine Baustelle mit Teilsperrungen der Fahrbahn – wegen des Baus des neuen Einkaufszentrums Brügge-Ost.

Hauptsächlich Anlieger betroffen

So markant wie die Maßnahme dort dürfte die Sperrung der Kamp-Brücke indes wohl nicht ausfallen – weil vergleichsweise wenige Fahrzeuge die Volme-Überquerung täglich passieren. Autofahrer, die dort unterwegs sind, haben als Ziel in der Regel die Wohnhäuser und Kleinbetriebe im Bereich Weidengrund, Gehäge und Kamp. Für sie wird laut Pressemittteilung der Stadt eine Umleitung über die Halverstraße (B229) ausgeschildert. Für Fußgänger ist an der gesperrten Volmebrücke ein Behelfssteg eingerichtet.

Anlass für die Brückensperrung: eine Sanierung des Bauwerks nebst Erneuerung der Fahrbahn und der Herrichtung eines Gehwegs. Es handelt sich den städtischen Informationen zufolge nicht um einen Abriss – in ihrer Grundkonstruktion bleibe die Brücke erhalten.

Gedenkstein am Flussufer

In besagtem Quartier sind schon länger Bauarbeiten zwecks Fahrbahnerneuerung und der Anlage von Gehwegen im Gange. Die nun angekündigten Maßnahmen an der Volmebrücke gehören zu diesem Gesamtpaket. Nach dem Willen der Stadt sollen sämtliche Arbeiten möglichst im Herbst abgeschlossen sein.

Die Kamp-Volmebrücke hat durchaus geschichtliche Bedeutung. Über sie verlief einst der historische Verbindungsweg von Köln über Lüdenscheid nach Soest – woran auch ein Gedenkstein am Flussufer erinnert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare