Kontrolle in Lüdenscheid

Nicht nur Bremse kaputt: Polizei zieht Rekord-Schrottauto aus dem Verkehr

+
Schrott (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Passenderweise war der Fahrer Schrottsammler: Die Polizei machte bei einer Kontrolle in Lüdenscheid einen seltenen Fund. Da machte sogar der Kfz-Sachverständige Augen. 

So hatte sich das ein Altmetallsammler nicht vorgestellt, als er am Mittwoch in Lüdenscheid an der Herscheider Landstraße angehalten und kontrolliert wurde, da sein in Rumänien zugelassener Kleintransporter bereits äußerlich einen stark vernachlässigten Eindruck machte. 

Der sichergestellte Transporter wurde untersucht.

Bei der genaueren Untersuchung des Fahrzeuges durch den Verkehrsdienst konnten erhebliche, verkehrsgefährdende Mängel festgestellt werden. So war unter anderem die Handbremse ohne Funktion, Teile der Vorderachse waren abgerostet und die Karosserie ebenfalls stark vom Rost befallen.

Durch einen hinzugezogenen Kfz-Sachverständigen wurde die sofortige Stillsetzung des Kleintransporters bestätigt, da die Mängelliste unglaubliche 46 defekte Bauteile aufwies. Neben der Sicherstellung der Kennzeichen wurde durch die Beamten eine Anzeige gefertigt, die ein Bußgeld von 210 Euro für den Fahrer nach sich ziehen wird. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare