Fahrerflucht in Lüdenscheid

Zu viel getankt: Promille-Fahrer kracht in der Innenstadt gegen Laterne

Zu viel getankt: Promille-Fahrer kracht in Lüdenscheid gegen Laterne
+
Zu viel getankt: Promille-Fahrer kracht in Lüdenscheid gegen Laterne (Symbolbild)

Lüdenscheid - Er hatte ordentlich getankt - und damit war nicht sein Auto gemeint. Ein 31-Jähriger krachte in der Oberstadt gegen eine Laterne - und fuhr davon.

Tief in der Nacht zu Samstag, gegen 4.30 Uhr, kam in der Lüdenscheider Oberstadt ein Mann - 31 Jahre alt und aus Lüdenscheid, wie sich später herausstellte - unweit der Einmündung zur Fußgängerzone Wilhelmstraße von der Hochstraße ab und schepperte gegen einen Laternenmasten.

Nach der Kollision beging der Mann Unfallflucht. Lange dauerte es allerdings nicht, bis die Polizei ihn ermittelt hatte. Nur wenige Stunden nach dem Unfall statteten sie ihm einen Besuch ab - zu diesem Zeitpunkt stand er nach Angaben der Polizei Lüdenscheid noch immer deutlich unter Alkoholeinfluss.

Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüdenscheid unter der Telefonnummer 02351/9099-0 in Verbindung zu setzten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare