Lüdenscheid: Autoschau jetzt wohl am 24./25. April

LÜDENSCHEID – Nach der Absage der Autoschau zum verkaufsoffenen Sonntag am kommenden Wochenende plant das Veranstaltungsbüro Stamm aus Olpe nun die Organisation einer Neuwagen-Ausstellung für das letzte April-Wochenende – ohne Beteiligung der Lüdenscheider Stadtmarketing GmbH (LSM), allerdings auch nicht in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Einen entsprechenden Antrag für den 24. und 25. April habe sie bei der Stadt bereits gestellt, sagte Sylke Stamm. Verärgert reagierte sie in diesem Zusammenhang auf die kurzfristige Absage der Autoschau durch die LSM. Wie berichtet, hatten sich – nicht zuletzt wegen der unsicheren Witterungslage am ersten März-Wochenende – lediglich vier Händler bereit erklärt, insgesamt fünf Marken zu präsentieren. Bei der Neuwagen-Ausstellung Anfang Mai vergangenen Jahres waren noch neun Händler mit insgesamt 14 Marken in der Innenstadt vertreten. „Mir hatten die Händler signalisiert, sie wären auch mit einer Autoschau im kleineren Rahmen einverstanden gewesen. Deshalb ist die kurzfristige Absage erst recht ärgerlich“, sagte Sylke Stamm. Dass es schwierig werden würde, für den frühen Termin in etwa so viele Händler zu begeistern wie für den Mai vergangenen Jahres, sei schließlich absehbar gewesen.

Die kurzfristige Absage habe natürlich bei einigen Händlern auch für Probleme gesorgt: So wollte die Firma Theiss & Cossmann am Wochenende in der Innenstadt den neuen Hyundai „ix35“ vorstellen, jetzt findet die Neuwagenpräsentation im Autohaus statt - neue Einladungskarten konnten nicht mehr verschickt werden, da diese Kundenanschreiben nur über eine externe Firma verschickt werden können, diese aber völlig ausgelastet ist.

Sylke Stamm lässt auch nicht gelten, dass es nie einen anderen Termin für die Autoausstellung hätte geben können. „Ich habe immer für das letzte Wochenende im April plädiert, aber dieser Termin wurde von der Stadtmarketing GmbH förmlich totgeredet, weil dann angeblich die Leute kein Geld mehr auf dem Konto hätten“. Das wiederum kann ein Autohändler, der nun seine Teilnahme für den neuen Termin Ende April zugesichert hat, überhaupt nicht nachvollziehen: „Wir haben in der letzten Februarwoche so gut verkauft wie schon lange nicht mehr“.

LSM-Geschäftsführerin Giuseppina Giordano reagierte auf die Kritik „überrascht“. Sylke Stamm sei es schließlich gewesen, die die Absage selbst ins Gespräch gebracht habe, so Giordano. Der Termin im April sei sicherlich besser, die Einzelhändler aber hätten sich seinerzeit eben für einen verkaufsoffenen Sonntag am Monatsanfang ausgesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare