Lüdenscheid: Arbeiten an L 561 gehen weiter

LÜDENSCHEID – Nach der Winterpause werden die Arbeiten an der L 561 zwischen dem Versedamm und Herscheid-Hardt wieder aufgenommen. Dies teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit. Die L 561 erhält – wie berichtet – einen dritten Fahrstreifen, damit der Engpass durch langsam fahrende Fahrzeuge an den Steigungsstrecken beseitigt wird. Außerdem wird im Ausbaubereich ein neuer Geh- und Radweg angelegt.

Die Rodungsarbeiten sind laut „Straßen.NRW“ in den wesentlichen Teilen abgeschlossen, lediglich im Bereich des neuen Regenrückhaltebeckens sind noch kleinere Restarbeiten erforderlich. Ebenfalls fast fertig sind die Arbeiten an den Entwässerungseinrichtungen im oberen Teil der Baumaßnahme (Versedamm). Zurzeit werden die Erdarbeiten durchgeführt. Im Zuge der Wiederaufnahme der Bauarbeiten ist der Wanderparkplatz am Baustellenbeginn wieder gesperrt, dieser soll jedoch laut Pressemitteilung im Zuge des Baufortschritts wieder freigegeben werden. Auch die Bushaltestelle am Parkplatz ist zurzeit aufgegeben.

Durch den strengen Winter habe sich zwar die Wiederaufnahme der Arbeiten um rund vier Wochen verschoben, diese lägen aber dennoch im vorgesehenen Zeitrahmen, so dass noch im Spätherbst dieses Jahres mit dem Aufbringen der Markierung zu rechnen sei.

Der Verkehr wird wieder mit einer Baustellenampel geregelt und halbseitig am Baufeld vorbeigeführt. Die Autofahrer werden deshalb um erhöhte Aufmerksamkeit und „unbedingte Einhaltung der Verkehrsregelung“ gebeten, da sich die Baufelder teilweise in unübersichtlichen Kurvenbereichen befinden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare