„111 Dinge“ jetzt wieder als Buch erhältlich

+
LN-Volontärin Alisa Kanappin präsentiert die „111 Dinge, die man in Lüdenscheid getan haben muss“.

LÜDENSCHEID - Nicht nur die Redaktion der Lüdenscheider Nachrichten war überrascht von dem überaus großen Interesse an ihrem Buch „111 Dinge, die man in Lüdenscheid getan haben muss“.

Auch der Lüdenscheider Verlag seltmann + söhne wurde kurz vor Weihnachten sozusagen kalt von der Nachricht erwischt, dass die Erstauflage in Höhe von 1000 Exemplaren schon nach gut vier Wochen weitgehend vergriffen war. Doch Verlags-Chef Arno Seltmann reagierte schnell und leitete eine Zweitauflage in die Wege. Seit Montag sind die „111 Dinge“ also wieder in der Geschäftsstelle der Lüdenscheider Nachrichten, an der Info-Theke des Rathauses sowie in der Mayerschen Buchhandlung und bei Thalia erhältlich. Nichts geändert hat sich am Preis von 19,90 Euro für das aufwändig gestaltete und gedruckte Buch. - fin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare