Farbenprächtige Impressionen in der Erlöserkirche

Lothar Müller-Deck zeigt seine Arbeiten in den Räumen der Erlöserkirche. Am Sonntag ist Vernissage.

Lüdenscheid - Die Versöhnungskirchengemeinde Bezirk Erlöserkirche lädt für den kommenden Sonntag ab 11.30 Uhr zur Eröffnung der Gemäldeausstellung mit Werken des Lüdenscheider Künstlers Lothar Müller-Deck ein. Er ist seit 2010 Mitglied im Kreativkreis Kirchplatz.

Fachliches Rüstzeug erwarb sich Lothar Müller-Deck durch die Teilnahme an Volkshochschulkursen bei der Künstlerin Liane Beitz, damals noch beginnend mit Aquarell und sehr viel autodidaktischem Können. Heute arbeitet er ausschließlich mit Acryl. So zeigt Lothar Müller-Deck im Gemeindezentrum in 24 Acryl-Bildern eine Auswahl seines künstlerischen Könnens.

Da sind farbenprächtige Blumen- und Landschaftsmotive zu sehen, aber auch gegenständliche Kunst, fantasievolle, abstrakte Arbeiten, zum Teil mit Strukturpaste und gefertigt in dunklen und hellen Farben.

Mit dem Kreativkreis Kirchplatz hat der Künstler schon viele Ausstellungen gestaltet. Aber auch durch Einzelausstellungen wurde er bekannt, zuletzt in der Sparkasse Lüdenscheid. Besonderen Anklang fanden bisher seine abstrakten Gemälde in der Farbpalette gelb bis rot. Da diese eine sehr positive Ausstrahlung haben, wurden sie gern in Arztpraxen oder im Klinikum gezeigt.

„Impressionen“ hat Lothar Müller-Deck seine Ausstellung genannt. Sie ist im Anschluss an die Vernissage bis einschließlich Sonntag, 22. Mai, zu sehen zu folgenden Zeiten: sonntags zum Kirchenkaffee in der Zeit von 11.30 bis 13 Uhr sowie mittwochs bis freitags von 9 bis 11 Uhr.

An den Pfingsttagen (15. und 16. Mai) ist die Ausstellung geschlossen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare