Wettbewerb in Lüdenscheid

"Longhair Cocktail Party": Das ist die Frau mit den schönsten langen Haaren

+
Die drei Erstplatzierten (von links): Jenny Komp (Dritte), Jennifer Mletzko (Zweite) und Daisy Jarczyk (Siegerin).

Lüdenscheid - Wer hat die schönsten langen Haare? 30 Frauen hatten sich für den Wettbewerb gemeldet, 13 schafften es vor die Jury in der Tanzschule S. Am Ende gab es eine strahlende Gewinnerin. Es war nicht die Dame mit den 1,58 Meter langen Haaren...

Es kommt nicht nur auf die Länge an. Das wissen auch die 13 jungen Damen, die der Einladung von „här am Rosengarten“ gefolgt sind und am Sonntag in den Räumen der Tanzschule S ihr beeindruckendes Haupthaar im Rahmen der „Longhair Cocktail Party“ einer fachkundigen Jury präsentierten.

Myriam Bubert hatte zusammen mit ihren beiden Geschäftsführerinnen, Manuela Staks Marques und Kathleen Lühmann, die Party nach zwei Jahrzehnten aus dem Dornröschenschlaf geholt – oder, besser gesagt, aus dem Rapunzelschlaf. Zuletzt fand der Wettbewerb von 1996 bis 1998 im Forum statt.

„long hair Cocktailparty“

Daisy Jarczyk aus Lüdenscheid erhielt von der Jury die meisten Punkte und gewann eine dreitägige Reise nach Paris mit einer Behandlung im Friseursalon von Patrick Alès. Platz zwei ging an die Lüdenscheiderin Jennifer Mletzko aus Lüdenscheid, die für ihre Haarpracht ein Fotoshooting gewann, und Rang drei an die Neuenraderin Jenny Komp. Für sie gab es einen Einkaufsgutschein.

Das Haar von Teilnehmerin Tina ist 1,58 Meter lang

„Insgesamt hatten sich 30 Damen bei uns gemeldet“, erläuterte Kathleen Lühmann. „Die Vorauswahl war wirklich nicht einfach, und auch unsere Jury hat es sich nicht leicht gemacht“. So wurde von den Jurorinnen und Juroren (Myriam Gulzar, Niko Vlachos, Katherina Soldatk und Artur Zakijer) immer wieder gemessen, gefühlt, gekämmt, begutachtet und verglichen. Manuela Staks Marques: „Die Haare wurden nach Länge, Fülle, Gesundheitszustand und Glanz bewertet“.

Die Teilnehmerinnen

Zuvor hatte  sich das Bubert-Team stundenlang an die Arbeit gemacht, damit die Haare der Teilnehmerinnen im Bestzustand präsentiert werden konnten.

Bis zur nächsten haarigen Veranstaltung sollen übrigens nicht wieder 20 Jahre vergehen. „Wir würden das gerne jedes Jahr machen“, sagt Kathleen Lühmann. „Aber es wird wahrscheinlich erst in zwei bis drei Jahren wieder soweit sein.“ - Frank Laudien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare