Loh: Handwerkermarkt, Sommerfest, Kinderkönig

Die LSG-Kompanien hoffen auf viele Gäste und Teilnehmer auch beim Kinderkönig-Werfen am Wochenende 19./20. Juni.

LÜDENSCHEID ▪ Ein Regenbogen ist das passende Symbol für die Farbenpracht und Vielfalt, die sich beim Sommerfest und Handwerkermarkt auf dem Schützenplatz Loh entfalten soll.

Deshalb ziert er auch die Plakate und Handzettel, die für das Wochenende 19./20. Juni werben. Mit vereinten Kräften haben die Kompanien der Lüdenscheider Schützengesellschaft (LSG) erstmals Kunsthandwerker zusammengebracht, die mit Ständen längs der Allee ein Angebot von „klassisch“ bis „originell“ bereithalten, zum Teil auch verbunden mit Vorführungen, wie etwas zu dem wird, was es ist. So wird das Spinnen gezeigt, das Kerzenziehen, aber auch bildhauerische Arbeit mit der Motorsäge. Von Seife bis zu Stofftieren und Ziegenprodukten, von Betonfiguren bis Edelsteinschmuck, von Alpaka-Strick bis Stickereien – das Angebot sei breit gefächert, hieß es bei der Vorstellung des Programms durch Vertreter der organisierenden Kompanien.

Auf einem Teil des Platzes möchte man die Marktgäste zum Verweilen beim Sommerfest einladen, inklusive Kettcar-Parcours und Dosenwerfen für Kinder. Samstag ab 15 Uhr geht’s in bester Picknickmanier los; ab 17 Uhr wird der Spielmannszug der Feuerwehr für eine musikalische Einlage sorgen. Auch der Sonntag beginnt um 11 Uhr musikalisch – mit dem Versetaler Musikzug sowie Auftritten des MGV Othlinghausen, des Bergstadtchors und des Lüdenscheider Kinder- und Jugendchores.

Aber auch ein Hauch von Schützenwesen weht über Fest und Markt, denn die LSG wird wieder ihren Kinderkönig oder die Kinderkönigin ermitteln. Wer nicht älter als zwölf Jahre ist, darf beim Flaschenwerfen um die Königswürde kämpfen. Bereits zum dritten Mal werden der Mini-Regent und seine Insignienwerfer ermittelt; für alle vier gibt’s Pokale. Mit der letzten getroffenen Flasche fällt auch der Vogel. Der wird im übrigen am Samstag um 16 Uhr zunächst vom amtierenden Kinderkönig Florian Pfennig getauft. Wer den stolzen Adler vorher schon einmal aus der Nähe sehen möchte, muss ins Rathaus gehen: Dort ist er ab Montag für eine Woche ausgestellt.

Aufgrund des Sommerfestes wird im Bereich des Schützenplatzes Loh der Verkehr zum Teil umgelenkt und das Parken eingeschränkt. Auf dem Platz kann geparkt werden, aber es besteht ein Halteverbot in der Buswendeanlage Saarlandstraße sowie in den Feuerwehrzufahrten zum Bergstadt-Gymnasium. Vom Schützenplatz kommend muss zudem links abgebogen werden in Richtung Straßburger Weg. Diese Maßnahmen dienten hauptsächlich dem Einsatz der Rettungsdienste, so dass eine Beeinträchtigung für die Anwohner nicht zu erwarten sei, sagt die Stadt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare