Lockerungen werden rückgängig gemacht

Das sind die aktuellen Corona-Regeln - was Sie jetzt wissen müssen

Ein Frau hält vor einem Bäckereigeschäft ihren Mundschutz in der Hand.
+
Die NRW-Corona-Schutzverordnung ist seit Montag gültig. Im Kreis werden die Lockerungen zurückgenommen.

Seit Montag ist sie aktuell gültig, die Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Unterschiedliche Inzidenzen, unterschiedliche Regeln: Da der Märkische Kreis deutlich über der Marke von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen liegt, werden im Kreis und damit auch in Lüdenscheid die Lockerungen vom 8. März nun wieder rückgängig gemacht. Was Sie jetzt wissen müssen.

Lüdenscheid - Treffen sind nur mit einer Person aus einem anderen Haushalt möglich. Ausnahmen gelten für Ostern: Dann dürfen maximal fünf Personen aus zwei Haushalten zusammenkommen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Die Kontaktbeschränkungen gelten im Märkischen Kreis sowohl in der Öffentlichkeit als auch im privaten Raum.

Einzelhandel

Alle Geschäfte, die vor dem 8. März geschlossen waren, müssen erneut schließen. Dazu zählen beispielsweise Bekleidungs- oder Elektronikgeschäfte. Shopping mit Termin ist vorerst nicht mehr möglich.

Körpernahe Dienstleistungen

Körpernahe Dienstleistungen, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, sind untersagt. Davon ausgenommen sind medizinisch notwenige Leistungen, Friseurleistungen und die nichtmedizinische Fußpflege. Für einen Besuch beim Friseur oder bei der Fußpflege muss jedoch ein tagesaktueller negativer Schnelltest vorgelegt werden.


Maskenpflicht bei Fahrgemeinschaften

Die vom Kreis beschlossene Maskenpflicht für Fahrgemeinschaften gilt weiterhin. Ausgenommen davon ist die Person am Steuer.

Maskenpflicht im Freien


Die Stadt Lüdenscheid hat die Maskenpflicht in der Innenstadt auf den Rosengarten, das Bahnhofsumfeld sowie die Kluse ausgeweitet.

Museum und städtische Galerie mussten wieder schließen.

Museen und Bibliotheken

Nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung müssen Museen ihren Betrieb einstellen. Die Stadt Lüdenscheid hat angesichts der hohen Infektionszahlen die städtischen Museen bereits am 23. März wieder geschlossen. Die Stadtbücherei hatte auf weitere Öffnungsschritte von vorneherein verzichtet. Die kontaktfreie Ausleihe, die auch nach der neuen Verordnung zulässig ist, wird beibehalten.

Sport

Die städtischen Sportanlagen sind wieder geschlossen. Auf allen privaten Anlagen gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Für den Vereinssport gilt: Sport in der Gruppe ist im Freien nicht mehr mit bis zu 20, sondern nur noch mit maximal 10 Kindern bis einschließlich 14 Jahren erlaubt. Maximal zwei Trainer bzw. Aufsichtspersonen dürfen die Kinder dabei betreuen. Außerdem erlaubt die neue Coronaschutzverordnung Schwimmkurse für Kleinkinder und zur Anfängerschwimmausbildung in Gruppen von bis zu fünf Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare