LN-Medienhaus

Schon erste Mietinteressenten

So wird das „LN-Medienhaus“ an der Schillerstraße aussehen.

LÜDENSCHEID ▪ Während die Ausschachtungsarbeiten für das neue „LN-Medienhaus an der Schillerstraße noch in vollem Gange sind, gibt es schon erste Mietinteressenten für die Nutzung der weiteren Büroflächen, die dort zur Verfügung stehen werden. Das erklärte Roland Rothmann, Chef der Rothmann Immobilien GmbH und alleiniger Vermarkter des Komplexes, am Donnerstag.

Gemeinsam mit Sabrina Stania und Oliver Schnürpel von der Engel & Völkers Commercial GmbH, in deren Aufgabenbereich die Vermietung fällt, stellte der Lüdenscheider Immobilienmakler die Details vor. Danach entstehen an der Schillerstraße 20 und 22 auf dem LN-Gelände auf zwei Baukörper verteilt rund 3000 Quadratmeter Büro- und Praxisflächen. Im 1. Bauabschnitt ziehen, wie berichtet, die LN mit Redaktion, Geschäftsstelle, Anzeigenabteilung und Vertrieb auf circa 900 Quadratmeter ein. Im 2. Obergeschoss bleibt auf rund 425 Quadratmeter Platz für ein oder zwei Mieter, die dort stadtzentral einen neuen Standort finden können.

Verfolgen Sie den Baufortschriftt über die Webcam:

Webcam

Im 2. Bauabschnitt stehen den potenziellen Interessenten insgesamt 1500 Quadratmeter an Büro- und Praxisflächen auf drei Ebenen zur Verfügung. „Die ersten Anmietungsgespräche haben wir schon geführt“, sagen Sabrina Stania und Oliver Schnürpel.

Neben der hohen Qualität der Ausstattung, zum Beispiel mit Heiz- und Kühldecken, Doppelböden, modernen Sanitärbereichen oder Aufzug aus der Tiefgarage sowie Barrierefreiheit ist nach Ansicht von Roland Rothmann auch der „moderate Mietpreis“ ab 8,90 Euro pro Quadratmeter netto monatlich, zuzüglich der Nebenkosten ursächlich für das frühzeitige Interesse an der Nutzung. Hinzu kommt, dass die Grundraumsituation flexibel verändert werden kann, um auf die Wünsche der jeweiligen Kunden eingehen zu können. „So ist eine effiziente Flächennutzung möglich“. betonen Sabrina Stania und Oliver Schnürpel.

Neben den 69 Stellplätzen, die durch den Bau der Tiefgarage geschaffen werden, gibt es zudem zusätzliche Parkmöglichkeiten in direkter Nachbarschaft – Kulturhaus und Parkpalette. Auch die Bushaltestelle am Sauerfeld ist gleich um die Ecke. Zwischen den beiden Bauten entsteht zudem ein begrünter Innenhof, über den sich das Grün des Stadtgartens zur Schillerstraße hin optisch fortsetzt. Der Bezug der Büroflächen ist für das vierte Quartal 2013 vorgesehen.

Roland Rothmann hat eine große Nachfrage nach Neubauten bei Büro- und Praxisflächennutzern in guten Innenstadtlagen mit moderner, gehobener Ausstattung der Räume und guten Parkmöglichkeiten ausgemacht. „Auf dem Lüdenscheider Büromarkt lastet zurzeit der Altbestand von mehreren tausend Quadratmetern – unter anderem im Sauerland-Center, im Forum, in den Obergeschossen der Wilhelmstraße, der Knapper Straße sowie in diversen Randlagen der Innenstadt. „Hier fehlt die Modernisierung der Flächen, die teilweise auch keine flexiblen Nutzungen zulassen.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare