LN-Leser packen 90 Geschenkpäckchen

+
Die 90 Geschenkpakete passten nur knapp in das  Auto der Lüdenscheider Tafel, mit dem Ursula Schwarzkopf und Dieter Rabenschlag gestern die Weihnachtsgeschenke der LN-Leser an der Redaktion abholten. ▪

LÜDENSCHEID ▪ Playmobil-Drachen, Stoffbären, Hausschuhe, ferngesteuerte Autos und Flugzeuge – das und noch vieles mehr verpackten mehr als 90 Spender für die LN-Wunschbaumaktion. Die Redaktionssekretärinnen Brigitte Migge und Judith Becker hatten in den vergangenen Tagen alle großen und kleinen Pakete entgegengenommen – und waren von den liebevoll gestalteten Geschenken beeindruckt.

„Viele Wunschbaum-Spender haben auch Grußkarten an die Kinder geschrieben – vom Christkind natürlich“, berichtete Brigitte Migge. Und manchmal landete auch mehr in den Päckchen, als auf dem ursprünglichen Wunschzettel stand. „Die Menschen haben sich fast entschuldigt, wenn sie auch noch Plätzchen oder andere Kleinigkeiten mit eingepackt haben“, freute sich Judith Becker über die Spendenbereitschaft der Lüdenscheider.

Wie präzise manche Wünsche waren, konnte Brigitte Migge ebenfalls mitteilen. „Ein Mädchen hat sich Bibi-Blocksberg-Kassetten, -Bücher oder -Spiele gewünscht – aber erst ab Folge 68.“

Dabei fiel es manchen Spender gar nicht leicht, das richtige Geschenk zu finden. „Nicht jeder weiß auf Anhieb, was ein Stoffhund Chi ist oder was sich hinter Bakugan verbirgt. Das ist nichts zu sticken, nichts zu nähen, sondern ein Kreisel“, erklärte Brigitte Migge, die in den vergangenen Tagen einige leicht verwirrte und überforderte Spender am Telefon in Sachen Einkauf beraten musste – und auch dabei richtig Spaß hatte. Den hatte Brigitte Migge auch, als ein Ehepaar den gewünschten Schleichtieren einen liebevoll restaurierten Bauernhof hinzufügte. „Wir beide haben die ganze Aktion mit viel Spaß und Freude gemacht“, versicherten Brigitte Migge und Judith Becker einstimmig. Neben vielen exotischen Wünschen standen aber auch Haarspangen, Schulhefte, warme Winterschuhe und andere eher alltägliche Geschenke auf den gelben Wunschzetteln, wie die beiden Sekretärinnen festhielten.

Gestern rollte der Transporter der Lüdenscheider Tafel an. Ursula Schwarzkopf und Dieter Rabenschlag packten all die Kostbarkeiten, um sie termingerecht zum Fest an die kleinen Tafelbesucher austeilen zu können. Kaum fasste die Ladefläche das große Volumen. Über die Größe des Geschenkeberges in seinem Transporter war Dieter Rabenschlag sehr erstaunt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare