LN-Abbruch: Sperrung der Schillerstraße

Die Abbrucharbeiten am ehemaligen LN-Verlagsgebäude gehen zügig voran.

LÜDENSCHEID ▪ Für den Abbruch des ehemaligen LN-Verlagsgebäudes (Schillerstraße 20) ist es laut Stadtverwaltung erforderlich, die Schillerstraße in diesem Bereich voll zu sperren.

Der Abbruch des Gebäudes erfolgt in zwei Abschnitten. Der erste Abschnitt ist für den 23. Februar vorgesehen und wird voraussichtlich zwei bis drei Arbeitstage, also bis etwa zum 27. Februar, andauern. Die Vollsperrung beginnt vom Kurt-Weill-Weg bis zur Turmstraße. Die Einbahnstraßenregelung der Schillerstraße wird oberhalb der Turmstraße bis zur Hochstraße aufgehoben. Dadurch, dass die Turmstraße zu jeder Zeit zu befahren ist, kann die Parkpalette Turmstraße über die Hochstraße, Schillerstraße, Turmstraße oder aber alternativ über die Hochstraße, Grabenstraße, Turmstraße erreicht werden.

Für den zweiten Abschnitt bleibt die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung der oberen Schillerstraße bestehen. Allerdings kann von dort aus nicht mehr in die Turmstraße eingefahren werden. Der obere Teil Schillerstraße wird Sackgasse. Die Parkpalette Turmstraße kann in dieser Zeit wie gewohnt von der Freiherr-vom-Stein-Straße, Schillerstraße, Turmstraße erreicht werden. Für diesen Bauabschnitt sind drei bis vier Arbeitstage geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare