Lkw-Fahrer aus Lüdenscheid bleibt in Attendorn stecken

ATTENDORN ▪ Im Matsch landete gestern die Fahrt des 24-jährigen Fahrers einer Lüdenscheider Spedition. Am frühen Morgen gegen 4.15 Uhr verlor der Mann auf schneeglatter Straße in Attendorn die Kontrolle über seinen Iveco-Lastwagen.

Der Bergstädter war auf der L 697 bergab von Windhausen in Richtung Attendorn unterwegs. Kurz vor dem neu erbauten Kreisverkehr geriet der Lkw auf der glatten Straße ins Rutschen und landete im Erdreich neben der Fahrbahn. Ein Versuch, das schwere Fahrzeug mit einem Traktor wieder auf die Straße zu ziehen, scheiterte. Im Laufe des Tages musste ein Bergungsunternehmen mit schweren Gerätschaften den Iveco wieder auf die Straße ziehen. Verletzt wurde niemand. Größerer Sachschaden am Fahrzeug entstand augenscheinlich nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare