Kleines Stadtfest auf italienisch am Samstag

Die 6. Italienische Nacht auf der Corneliusstraße am Samstag ab 17 Uhr soll wieder zu einem „kleinen Stadtfest“ werden.

Lüdenscheid - Die „Italienische Nacht“ ist eine feste Größe im jährlichen Veranstaltungskalender. Am Samstag steigt das „Kleine Stadtfest“, wie die Veranstalter es gerne nennen, zum sechsten Mal.

Hauptsächlich verantwortlich für die Organisation sind Ronja Eick (Szenario), Patrick Jäschke (Cocktail-Manufaktur) und Oliver Scherff (Papageno). Die Party mit italienischem Flair beginnt um 17 Uhr.

Obwohl das Konzept sich in den zurückliegenden Jahren bestens bewährt habe, wollen die Veranstalter das Gelände des Wendeplatzes der Corneliusstraße „ein bisschen vergrößern“ und die Struktur „etwas entzerren“, heißt es. Scherff: „Unter anderem wird der Bierstand etwas weiter nach hinten verlegt.“

Die Band „Sweet Life“ soll den Sommerabend abermals musikalisch prägen. Die Gruppe ist auch schon zum fünften Mal dabei. Von Szenario soll es erfrischende Getränke à la Aperol Sprizz geben, Patrick Jäschke hält eine Fülle von Cocktails und italiensiches Birra Peroni bereit, und vom Papageno-Mann gibt es wieder gegrillte Garnelen, Antipasti-Teller, Rosmarin-Kartoffeln mit Käse sowie Weine und Proseccos. Das „Thema Fleisch“ wird ein Team der Metzgerei Geier bearbeiten, die Kochschule Capitol steuert frisch zubereitete Ravioli bei, die Pizza kommt diesmal von der Pizzabäckerei Carreto an der Winkhauser Straße. Und der Bereich „Kaffee & Co“ liegt in den Händen des Eiscafés Cortina.

Die „Italienische Nacht“ beginnt um 17 Uhr und soll bis Mitternacht dauern, Live-Musik gibt’s ab 18 Uhr. Die Wetteraussichten und der Zuspruch der Lüdenscheider in den vergangenen Jahren sprechen dafür, dass auch das sechste „Kleine Stadtfest“ auf der Corneliusstraße wieder ein großer Erfolg wird.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare