Gesamtschüler gestalten Lesung in der Ausstellung Home

„Der Himmel über Lüdenscheid“

+
Der Literaturkurs der Gesamtschule gestaltet eine Lesung in den Museen.

Lüdenscheid -  Die Home-Ausstellung im Geschichtsmuseum am Sauerfeld geht ihrem Ende entgegen. Als eine ihrer letzten Veranstaltungen erwartet die Besucher noch einmal etwas Besonderes: Am Mittwoch, 6. Juni, ab 19 Uhr werden 15 Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses Q1 der Adolf-Reichwein-Gesamtschule unter dem Titel „Der Himmel über Lüdenscheid“ eine Lesung präsentieren.

Diese wird jedoch zusätzlich zum Vortrag selbst geschriebener Texte der Jugendlichen zum Thema „Heimat“ noch andere künstlerische Elemente enthalten. Die Proben für das Event liefen am Mittwoch im Museum bereits auf Hochtouren, wobei auch Ulrike Tütemann als Mit-Organisatorin der Ausstellung sowie die beiden Lehrerinnen Josette Ommer und Kirsten Michalzik vor Ort waren, die die Projektleitung für die Aufführung übernommen haben. 

Beim Verfassen der Texte hatten die Jugendlichen im Rahmen eines Workshops auch mit Marian Heuser, dem Veranstalter der World-of-Wordcraft Poetry-Slams, zusammengearbeitet. Beginnen wird die Veranstaltung mit Simultantheaterdarbietungen der Schülerinnen und Schüler, die sich auf Gesten und pantomimische Darstellungen beschränken werden und überwiegend ohne gesprochene Worte auskommen.

Danach präsentieren die Jugendlichen einen Film, den sie aus den Beiträgen für einen imaginären YouTube-Blog über die Bergstadt zusammengefügt haben. Die Blogbeiträge sind allerdings bis jetzt nicht auf YouTube verfügbar. Ob sie etwas von ihrem Material hochladen werden, wissen die Jugendlichen derzeit noch nicht. In dem etwa 20-minütigen Film, dessen Szenen überwiegend mit Smartphone und Selfie-Stick entstanden sind, spielen alle 15 Jugendlichen mit, wobei Florian Uesseler überwiegend die Kamera-Arbeit übernommen hat und gleichzeitig Hauptdarsteller ist.

Gedreht wurden viele Szenen auf dem Gelände rund um den Bahnhof. Teilweise wurde während des Drehs improvisiert, manchmal wurden auch Handlungsteile im Vorfeld geplant. Ein Regenschirm spielt im Film eine besondere Rolle, da Lüdenscheid ja nachgesagt wird, dass es dort viel regnet. Allerdings sei es an allen drei Drehtagen trocken geblieben, erklärte Josette Ommer. Bei den Vorbereitungen im Museum wurde auch noch eine letzte Szene gedreht. 

Das spannende filmische Experiment der Jugendlichen können die Besucher des Events dann in voller Länge in Augenschein nehmen. Der dritte Teil der Veranstaltung besteht aus einer kleinen szenischen Lesung, die verschiedene Aspekte des Themas Heimat behandelt. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei, die Erlöse aus dem Getränkeverkauf gehen jedoch in die Klassenkasse.

Die Aufführung wird im Anschluss noch einmal zu sehen sein, und zwar am Dienstag, 19. Juni, ab 18.30 Uhr in der Mensa der Adolf-Reichwein-Gesamtschule, Eulenweg 2. Der Eintritt beträgt dann 3 Euro.

Im Rahmen der Home-Ausstellung ist noch ein DJ-Workshop am Samstag, 9. Juni, von 18 bis 20 Uhr geplant. Wer daran teilnehmen möchte, muss sich unbedingt vorher über Tel. 0 23 51/17 14 96 im Museum anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare