Lions-Club Lüdenscheid-Minerva startet neue Aktion

Weihnachtskugeln mit Lüdenscheider Motiven

Lionsclub Lüdenscheid-Minerva mit  Dorothee Küttner, Beate Paga, Anne Sprenger-Hübner und Melanie Bamberger sowie Rewe-Filialleiter Wolfgang Schmidt
+
Der Lionsclub Lüdenscheid-Minerva bietet ab sofort Christbaum-Kugeln mit Erlöserkirchen-Motiv an. Zudem freuen sich die Lionsclub-Mitglieder (von links) Dorothee Küttner, Beate Paga, Anne Sprenger-Hübner und Melanie Bamberger über eine Spende in Höhe von 500 Euro, die Rewe-Filialleiter Wolfgang Schmidt (Mitte) an den Club überreichte.

Weihnachtsbaumkugeln mit Lüdenscheider Motiven, die können ab diesem Jahr die Christbäume oder -sträucher in Lüdenscheider Haushalten schmücken. Denn die Lions-Club Lüdenscheid-Minerva hat eine neue Weihnachtskugel-Aktion ins Leben gerufen, mit der die Käufer zugleich auch noch etwas Gutes tun können.

Lüdenscheid – Jedes Jahr sollen zukünftig Christbaumkugeln mit Motiven aus Lüdenscheid bedruckt und verkauft werden. Das diesjährige Modell zeigt die Erlöserkirche – zur Verfügung gestellt von der Künstlerin und Grafikdesignerin Diana Köhle. Zu kaufen gibt es den Weihnachtsschmuck im Klein Oho-Shop im Stern-Center sowie im Einrichtungshaus Hübner, Am Wendelpfad 6. Der Erlös kommt dem Märkischen Kinderschutz-Zentrums zugute, eine Anlaufstelle für misshandelte und vernachlässigte Kinder und Jugendliche, die besonders in Zeiten wie diesen hohen Herausforderungen gestellt sei, führt Club-Präsidentin Anne Sprenger-Hübner aus.

Der Weihnachtskugel-Verkauf ist nur eine der Aktionen, die sich das „Advents-Team“ des LC Lüdenscheid-Minerva – bestehend aus der Präsidentin Anne Sprenger-Hübner sowie Beate Paga, Dorothee Küttner und Melanie Bamberger – für dieses Jahr überlegt und mit Unterstützung von Sponsoren realisiert hat. Weil vor allem der Einzelhandel von der aktuellen Krise betroffen ist, seien die viele üblichen, großen Gewinne im diesjährigen Lions-Adventskalender nicht möglich, meint Anne Sprenger-Hübner. Zumal die Preise in der Regel persönlich von den Gewinnern abgeholt wurden.

Umso größer sei die Freude darüber, dass viele kontaktlose Zusatzaktionen organisiert werden konnten. So gibt es eine Kinder-Lotterie mit mehr als 20 weihnachtlichen Hilfspaketen an Kindergärten und einen Online-Adventskalender mit Rezepten und Rätseln für Kinder. Dieser ist kostenlos über die Homepage des Clubs (www.lions-minerva.de) aufrufbar. „Wir wollen in erster Linie Unterstützung zeigen“, ist Beate Paga dabei wichtig.

Große Dankbarkeit zeigen die Lions-Club-Mitglieder für eine Spende der Rewe-Filiale an der Kölner Straße. Leiter der Rewe-Filiale Wolfgang Schmidt überreichte zusammen mit dem Berzirksmanager David Martinus der Damen-Vereinigung einen Scheck in Höhe von 500 Euro. „Der alljährliche Waffelverkauf für wohltätige Zwecke, der normalerweise in unserem Haus stattfindet, ist dieses Jahr coronabedingt nicht möglich“ erklärt Schmidt, und Beate Paga als Vertreterin des Clubs fügt hinzu: „Unsere ganzen Aktionen wären ohne die Spenden der Sponsoren nicht möglich.“

von Regina Lang

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare