Auf der Suche nach den Wurzeln

+
Die Mitglieder des Stadtplanungs- und Umweltausschusses besichtigten vor ihrer Sitzung die Lindenallee entlang der Friedhofstraße, hier mit Blick auf den unteren Teil.

Lüdenscheid - Vor dem Ausbau der Friedhofstraße werden zunächst einmal an drei Stellen der Strecke zwischen Mathilden- und Bahnhofstraße Ausschachtungen durchgeführt, die Aufschluss darüber geben sollen, wie tief beziehungsweise hoch die Wurzeln der Linden liegen.

Das ist von großer Bedeutung für die Zukunft der Allee. Umweltamtsleiter Hans Jürgen Badziura informierte am Mittwoch die Mitglieder des Planungs- und Umweltauschusses vor ihrer Sitzung bei einem Ortstermin über den Zustand der Bäume. Während die Linden im unteren Bereich der Straße vital und kräftig sind, müssten im oberen Teil drei gefällt und dann neue gepflanzt werden. Neun Neupflanzungen in Freiflächen kämen hinzu, um den sehenswerten Alleecharakter zu erhalten. Die Freilegung von jeweils vier Bäumen an drei Stellen soll noch im Oktober erfolgen, erklärte Badziura. Die Straße soll auf eine Breite von 3,50 Meter als Einbahnstraße umgebaut werden mit einem statt bisher zwei Gehwegen. Der Erhalt der Bäume hängt nun von den Ergebnissen der Ausschachtungen ab. - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare