Lüdenscheider Lichtkunst beginnt heute Abend

LÜDENSCHEID - Ab Freitagabend zeigen internationale Künstler und Designer in Lüdenscheid, wie vielfältig Kunstlicht als künstlerisches oder gestalterisches Material ist.

Mehr zum Thema "Lichtrouten" lesen Sie hier auf der Homepage.

Ein weiterer Artikel:

Testläufe für Lüdenscheider "Lichtrouten" beginnen

Unter dem Titel „Die Kunst der Projektion“ entsteht einmal mehr ein Parcours, der sich von der Innenstadt bis in das neue Bahnhofsquartier zieht – die „Lichtrouten 2013“. Auf eine aufwändige Eröffnung verzichten die Kuratoren Tom Groll und Bettina Pelz mit Blick auf den Etat, der für die Lichtrouten zur Verfügung steht. Lieber ist ihnen die Vielfalt der Kunstwerke.

Produziert wird das Festival von der Lüdenscheider Stadtmarketinggesellschaft, die einmal mehr eine breite Unterstützung aus Industrie und Handel erfährt. 200.000 Flyer sind an öffentlichen Stellen ausgelegt worden, auf denen der Parcours nachzulesen ist. Wie auch schon in den letzten zehn Jahren werden jeden Abend offene Führungen angeboten.

Am Freitagabend beginnen drei verschiedene und kostenlose Führungen vor der Post am Rathausplatz – um 20, 21 und 22 Uhr. Dort befindet sich auch der Lichtrouten-Infopoint. Ab 19.30 Uhr werden im x-mal an der Kronprinzenstraße 3a eine lange Malnacht und bei der Freien ev. Gemeinde an der Börsenstraße 6 ein Allianzimpulsabend angeboten.

Die Phänomenta ist bis Mitternacht geöffnet, im Kleinen Prinzen besteht die Möglichkeit zu einem Imbiss im Dunkeln. Die Lichtrouten werden bis zum 6. Oktober jeden Abend gezeigt. - rudi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare