"Chicas Walk" und "Meet and Greet"

"Let's dance"-Juror Jorge González begeistert bei Auftritt im Stern-Center

+

Lüdenscheid - Schicke Frühjahrsmode von elegant bis sportlich, heiße Fashionshows und „Promi-Alarm“: Riesenrummel herrschte am Samstag beim modischen Frühlingserwachen im Stern-Center mit „Let’s dance“-Juror Jorge González als Stargast.

Dicht an dicht drängten sich Hunderte Fans um den Laufsteg, um den Choreographen, Kostüm-Designer und Schauspieler mit kubanischen Wurzeln live zu erleben. Auch auf den „Emporenplätzen“ eine Etage über dem Catwalk war kein freies Fleckchen mehr zu finden. 

Bei Shows der Modefachgeschäfte des Centers, persönlichen Tipps und Tricks des Laufsteg-Trainers („Chicas Walk“) und einer Autogrammstunde konnten die Lüdenscheider den humorvollen, charismatischen High Heels-Träger aus nächster Nähe erleben. 

Persönlich lernten die Gewinner eines „Meet and Greet“-Exklusivtreffens – unter ihnen LN-Gewinnerin Ilona Pischke aus Schalksmühle mit ihrer Freundin Brigitte Plachetka – den Promi kennen. „Ich bin begeistert. So hab’ ich ihn mir immer vorgestellt – und so ist er“, meinte sie begeistert. „Ein Star zum Anfassen.“

Jorge González im Stern-Center Lüdenscheid zu Gast

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare