"Tierischer Begegnungshof" für Wigginghausen geplant

+
Der neu erbaute Gutshof Wigginghausen der Lebenshilfe soll um einen Begegnungshof mit Therapiepferden und Kleintieren erweitert werden.

Lüdenscheid - Platz ist genug, Ideen sind vorhanden – jetzt fehlt es noch an Geld: Die Lebenshilfe plant auf dem rund 15 Hektar großen Gelände des Gutshofs Wigginghausen nahe Brüninghausen den Bau eines sogenannten Begegnungshofes.

Dafür sollen nach Angaben von Lebenshilfesprecherin Anna Schnau nach ersten Schätzungen 275 000 Euro investiert werden. Ziel ist es laut Lebenshilfe, „Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen ortsnah die Möglichkeit der tiergestützten Therapie anbieten zu können“. 

Gleichzeitig solle der Hof auch offen für alle sein, um Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen „wie selbstverständlich möglich zu machen“. 

Zur Unterstützung des Großprojektes, das therapeutisches Reiten, Kleintiere, eine große Scheune und eine Bienenzucht umfassen soll, ruft die Lebenshilfe Lüdenscheid zu Spenden auf. 

Stephan Thiel, Vorstandsvorsitzender der Lüdenscheider Lebenshilfe, erläutert den Grundgedanken, der hinter dem Vorhaben steckt: „Tiere kennen keine Vorurteile. Sie nehmen jeden Menschen, wie er ist. Gleichzeitig bauen sie Brücken zwischen den Menschen. Man erlebt gemeinsam etwas, tauscht sich über die Tiere aus, lacht über etwas, was sie gemacht haben. Wir glauben, dass unser Begegnungshof ein nachhaltiges Konzept ist, um Mensch und Tier, aber auch Menschen miteinander in Kontakt zu bringen.“ 

Geplant ist laut Anna Schnau der Bau von insgesamt rund 200 Quadradmeter großen Stallungen für Therapiepferde, ein Heulager sowie eine Mehrzweckscheune. „Zu Beginn soll es auf dem Hof neben den Pferden noch Kaninchen, Hühner, Gänse und Schafe sowie eine Bienenzucht geben.“ 

In Planung ist zudem die Anlage eines 800 Quadratmeter großen Reitplatzes. Streuobstwiesen und ein Teich existieren bereits. Neben der Begegnung mit Tieren, anderen Menschen und der Nähe zur Natur würden Therapie-Angebote, aber auch Seniorentreffen, Kindergeburtstage, Ferien-Angebote und Familientreffen in den Planungen berücksichtigt. 

Die Suche nach Spendern hat begonnen – auch per Facebook, auf dessen Seite die Verantwortlichen um Unterstützung bitten. Stephan Thiel: „Jeder ist willkommen, der unsere Tiere kennenlernen möchte. Wir sind dankbar für alle, die diese Idee durch eine Spende unterstützen.“

Spenden auf das Konto der Lüdenscheider Lebenshilfe, Verwendungszweck „Begegnungshof“, sind ab sofort möglich bei der Sparkasse Lüdenscheid, Kontonummer 500 12 35, Bankleitzahl 458 500 05.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare