Laternen sollen an vielen Stellen der Stadt erlöschen

Mit dem Abschalten von 142 Laternenleuchten will die Stadt jährlich rund 18 000 Euro für Strom und Reparaturen sparen.

LÜDENSCHEID - Die Testphase zur Abschaltung von Straßenlaternen ist vorbei, und der Verkehrsausschuss entscheidet am Mittwoch über die Vorschläge der Verwaltung.

Mit dem Abschalten von 142 Laternenleuchten will die Stadt jährlich rund 18 000 Euro für Strom und Reparaturen sparen. Demnach sollen folgende Straßenabschnitte endgültig abgeschaltet bleiben: Heedfelder Landstraße (ab Kreuzung Brockhauser Weg in Richtung Schalksmühle), Herscheider Landstraße (von Hausnummer 162 bis Kreisverkehr), Lösenbacher Landstraße (vor und hinter der Kreuzung Im Winkel sowie vor und hinter der Kreuzung Mozartstraße), Rahmedestraße (ab Altenaer Straße in Richtung Heedfelder Straße sowie vor der Kreuzung Im Olpendahl und in Höhe des Abzweig zur Heedfelder Straße) und die Volmestraße von der Talstraße bis zur Volmestraße 61). Überall hier blieben Bürgerbeschwerden aus.

Proteste, die laut Zählungen der Stadt aber unbegründet seien, gab es an der Lösenbacher Landstraße 10 bis 138, wo das zwischenzeitlich eingeschaltete Licht wieder ausgeknipst werden soll. Im Abschnitt Talstraße 126 bis zur Volmestraße sollen nur drei der 21 Leuchten eingeschaltet bleiben. An der Versestraße von Haus 120 bis zur Werdohler Landstraße konnten, anders als von Anwohnern angegeben, keine Schulkinder beobachtet werden; auch hier sei abzuschalten. An der Werdohler Landstraße von Haus 189 bis 228 könnten alle 24 Laternen erlöschen, nur die Buswartehalle sei nachträglich zu beleuchten.

Wieder eingeschaltet werden soll das Licht dagegen an der Altenaer Straße von Haus 134 bis140 und 150 bis 177, Im Wiesental 30-40, an der Talstraße (Kölner Str. bis Tankstelle, Neuenhofer Straße bis Waldstraße, Hohfuhrstraße - Südstraße) und – wegen Schulkindern – an der Volmestraße von Haus 1 bis Schiefe Ahelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare