Mitten in der Lüdenscheider City

"Mal um die Ecke gehen": 20-Jähriger folgt Männern in Hinterhof - ein Fehler

+
Direkt an der Eisbahn kamen die Männer ins Gespräch.

Lüdenscheid - Das Produkt, für das der 20-Jährige an der Eislaufbahn warb, hat nicht den besten Ruf. Der Grund, warum er niedergeschlagen wurde, war aber offensichtlich ein anderer. Was für eine Geschichte aus der Lüdenscheider Innenstadt. 

Direkt an der Eislaufbahn am Rathausplatz hatte sich der 20-Jährige am späten Mittwochnachmittag mit einigen Kollegen postiert, um nach Polizeiangaben "Fördermitglieder" für die TC Medical Air Ambulance zu werben.

Das Unternehmen sah sich in der Vergangenheit Kritik von Verbraucherschützern ausgesetzt, weil sie Kunden in Abo-Fallen und teure Versicherungsprodukte gelockt hat - unter anderem ging es um Luftrettung. Im vergangenen Jahr wurde dem Unternehmen der Handel mit Versicherungen gerichtlich untersagt. 

Diesmal ging es um "Fördermitglieder", die geworben werden sollten. Der 20-jährige Werber kam um 17.20 Uhr im Rahmen seiner Tätigkeit mit zwei Männern ins Gespräch. Diese zeigten nach seiner Einschätzung Interesse und luden ihn ein, sie "um die Ecke" zu begleiten. Dort wohnten sie angeblich.

Mann versetzt ihm einen Faustschlag

Offensichtlich nur ein Vorwand: Auf einem nahen Hinterhof an der Altenaer Straße drehte sich einer der Männer plötzlich zu ihm um und versetzte ihm einen Faustschlag. Das Opfer ging zu Boden.

Während ihn einer der Täter festhielt, holte der andere Smartphone und Brieftasche aus der Jacke des Opfers. Der leicht verletzte 20-Jährige lief zurück zu seinen Kollegen am Rathausplatz und alarmierte die Polizei.

Täterbeschreibungen liegen vor

Der erste Tatverdächtige soll etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein und braune Augen haben. Er trug einen Drei-Tage-Bart, eine schwarze Markenwintermütze, eine grau-beigefarbene Jacke, eine Jeanshose und schwarze Schuhe. 

Zu dem zweiten Verdächtigen gibt es nur eine Angabe zur Größe: Er soll etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß sein.

Die Lüdenscheider Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02351/9099-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare